IFA 2016: Highlights von Sony & Co.

IFA 2016: Highlights von Sony & Co.

In Berlin ging es heiß her, denn einige der Smartphone-Hersteller zeigten gleich mehrere Smartphones, mit denen sie auftrumpfen wollen. Doch auch in der Mittelklasse tut sich so einiges. Hier einmal die Smartphone-Highlights der IFA 2016!

Berlin als zweites Handy Mekka

Sicherlich ist die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin nicht mit dem MWC (Mobile World Congress) zu vergleichen, aber dennoch machen zahlreiche Neuvorstellungen Berlin zu einem zweiten Handy-Mekka. Vor allem Hersteller wie Lenovo mit seinen Moto-Modellen und Sony mit „Xperia“ zeigen sich sehr selbstbewusst und wollen mit neuen Geräten wieder die alte Stärke erreichen.

Galaxy Note 7 Silber Vorderseite
Abb.: Galaxy Note 7 | © Samsung Electronics Austria

Im Segment der Mittelklasse-Smartphone verschärft sich der Kampf und zudem gibt es auch noch die Sache mit dem Samsung-Neuling, der nicht nur auf der IFA zum Gesprächsthema Nummer 1 wird.

Top-Smartphones von Sony und Lenovo auf der IFA 2016

Auf der IFA 2016 präsentieren sich Lenovo und Sony eindrucksvoll und besonders Lenovo geht mit seiner Marke Motorola ganz neu Wege und setzt auf Funktionserweiterungen durch zusätzliches Zubehör. Der Nutzer erweitert bei dem kommenden Top-Modell Moto Z und dem technisch abgespeckten Moto Z Play die Geräte per Magnet-Anschluss auf der Rückseite, im Gegensatz zu den Tauschmodulen des LG G5. Damit kann beispielsweise eine Kamera von Hasselblad oder ein Lautsprecher angeschlossen werden. Ebenso kann eine zweite Schale angebracht werden. Sony mit vergleichsweise konventioneller Hardware dagegen überzeugt nicht weniger, denn das Xperia XZ hat in ersten Praxistests einen durchaus guten Eindruck gemacht.

Der Druck der Mittelklasse

Vor einigen Jahren war die Smartphone-Mittelklasse noch eher spärlich besetzt, doch mittlerweile erkennen immer mehr Hersteller das Potenzial dieser Kategorie. Der Grund ist, dass viele Nutzer sich einfach kein teures High-End-Gerät leisten können, aber wollen sich auch nicht mit einem Einsteiger-Smartphone zufriedengeben. Auf der IFA zeigt sich, dass die Mittelklasse-Smartphones in nächster Zeit eine vielfältige Auswahl bieten werden. Das beginnt bei Acer, geht weiter über Alcatel, Archos, Huawei, HTC und Medion bis hin zu Sony, ZTE und einigen anderen – kurzum: jeder Hersteller will etwas von dem Mittelklasse-Kuchen abhaben.

Samsung Galaxy Note 7 Auslieferung ist verschoben

Alles hätte einfach perfekt sein können, denn direkt zum Start der IFA sollte das neue Samsung Galaxy Note 7 in die Läden kommen. Doch zwei Wochen nach dem Verkaufsstart mussten die Südkoreaner in den anderen Ländern die Auslieferung verschieben, da es ernsthafte Probleme mit dem Akku des Smartphones gab. So fingen einigen Geräte beim Laden Feuer und es herrschte Explosionsgefahr. Der Zeitpunkt konnte nicht ungünstiger sein, denn nun wurde am 07. September das iPhone 7 vorgestellt. Bleibt nur abzuwarten, wie schnell Samsung das Problem beseitigen kann.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort