Start Android ZTE Axon 10 Pro im Test: High-End im mittleren Preissegment

ZTE Axon 10 Pro im Test: High-End im mittleren Preissegment

ZTE hat in diesem Jahr auf dem MWC zwei neue Smartphones vorgestellt, eines davon ist das Axon 10 Pro. Dabei handelt es sich um ein Smartphone das gut mit den bekannten High-End-Geräten von Samsung und Apple mithalten kann, sich mit einer UVP von 599 € aber im mittleren Preissegment befindet. Erhältlich ist das Smartphone seit Mai 2019. Wir haben die LTE-Variante für euch getestet und geschaut, was das Smartphone so drauf hat und teilen euch unsere Erfahrungen mit.

Das Modell soll es voraussichtlich ab diesem Monat übrigens auch als Axon 10 Pro 5G geben. Dieses ist mit 899 € entsprechend teurer. Man muss dazu sagen, dass es hierzulande aktuell (Stand 09.06.2019) noch kein 5G-Netz gibt, weshalb man sich den Kauf des teureren Gerätes vorerst sparen könnte.

Axon 10 Pro besticht durch angenehmes Handling

Bereits der erste Eindruck ist sehr positiv. Das Smartphone liegt gut in der Hand und hat ein angenehmes Gewicht. Das Curved Display sorgt, gerade beim Schauen von Videos, für eine noch größere Ansicht als das 6,47 Zoll-Display ohnehin schon bietet. Die Smartphone-Größe ist genau passend und sogar für nicht allzu große Hände (wie beispielsweise Frauenhände) gut geeignet. Das Tippen ist somit ohne Umstände möglich.

Display sorgt für Wow-Effekt

Im Test haben wir uns ein Video mit 1080 Pixeln über das Axon 10 Pro angeschaut. Die Auflösung ist sehr klar und unglaublich gut. Das Display begeistert mit seinen satten Farben. Der abgerundete Rand sorgt für eine erweiterte Darstellung.

ZTE Axon 10 Pro Rückseite

Schlichtes, dennoch cooles Design

Das Smartphone zeichnet sich durch ein schickes Design aus. Das Äußere des Axon 10 Pro wirkt sehr hochwertig. Auf der Vorderseite ist lediglich die Frontkamera zu sehen, Knöpfe sind keine verbaut. Auf der rechten Seite befinden sich die Lautstärke-Regler sowie die On-/Off-Taste. Das Einzige was hier ein wenig „stört“, ist die fehlende Einkerbung zwischen den Lautstärkereglern. Diese gehen nahtlos ineinander über, sodass man aus Versehen auf die On-/Off-Taste kommen könnte, wenn man die Lautstärke verstellen möchte. Aber daran kann man sich natürlich gewöhnen.

Auf der Rückseite sind drei Linsen sowie der LED-Blitz angebracht, wobei die oberen zwei Linsen etwas herausragen. Die Schriftzüge auf der Rückseite lassen das ZTE Axon 10 Pro, in Kombination mit der blauen Farbe, sehr cool aussehen.

Kamera, Sound und Surfen

Das Axon 10 Pro zeichnet sich durch eine Triple-Kamera aus. Der Hauptsensor löst mit 48 Megapixeln auf. Darunter liegt eine Kamera mit 20 Megapixeln Weitwinkel und eine weitere mit 8 Megapixeln Teleobjektiv. Außerdem gilt zu erwähnen, dass zum Fotografieren zwischen vielen verschiedenen Modi gewählt werden kann. So gibt es neben einem Portrait-Modus unter anderem auch die Möglichkeit Fotos mit der Einstellung „Super Night“, „WIDE“ uvm. aufzunehmen.

Innenfoto iPhone 8
Innenfoto, aufgenommen mit dem iPhone 8
Innenfoto Axon 10 Pro
Innenfoto, aufgenommen mit dem Axon 10 Pro

Die Qualität der geschossenen Bilder ist super, kommt aber dennoch nicht an die Qualität eines mit dem Galaxy S8 gemachten Fotos heran. Das macht sich aber erst beim Ranzoomen bemerkbar. Man muss fairerweise dazu sagen, dass Samsung als Pionier im Bereich Smartphone-Fotografie zu sehen ist.

Wir haben in diesem Test geschossene Bilder vom Axon 10 Pro mit denen vom iPhone 8 verglichen, so könnt ihr euch euren eigenen Eindruck von der Qualität machen. Als leicht störend beim Fotografieren empfanden wir im Übrigen die verzögerte Darstellung eines Bildes, sobald man den Weichzeichner verwendet.

Außenfoto iPhone 8
Außenfoto, aufgenommen mit dem iPhone 8
Außenfoto Axon 10 Pro
Außenfoto, aufgenommen mit dem Axon 10 Pro

Hört man sich Musik über das Gerät an, kommt der Sound klar und satt herüber. Nennenswert ist hier, dass der Sound je nach Vorliebe individuell angepasst werden kann (hier kann man u. a. zwischen Musik, Filme oder Spiel wählen).

Beim Surfen werden die Seiten zügig aufgebaut. Das Scrollen auf Websites erfolgt flüssig, ohne dass dieser Vorgang durch ein „Stottern“ gestört wird.

Technische Ausstattung auf einen Blick

An dieser Stelle fassen wir die wichtigsten technischen Daten für euch zusammen:

  • 6,47 Zoll großes AMOLED 3D Curved Display
  • 128 GB interner Speicher (mittels microSD erweiterbar um bis zu 2 TB)
  • 6 GB Arbeitsspeicher
  • Octa-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 855)
  • 48 Megapixel AI Triple Hauptkamera
  • 20 Megapixel Frontkamera
  • Android 9.0 Pie
  • Entsperrung mittels Fingerabdruck/Gesichtserkennung möglich
  • Geworben wird mit einer Nutzungsdauer von über 11 Stunden (bei vollständig geladenem Akku)

Lieferumfang

Die Verpackung in der das Axon 10 Pro geliefert wird, wirkt sehr hochwertig. Im Lieferumfang enthalten sind ein Ladekabel mitsamt Netzteil, Kopfhörer, ein Adapter Klinke-zu-Micro-USB, eine SIM-Karten-Nadel, eine Silikonhülle für die Rückseite sowie eine Garantiekarte.

Fazit

In unserem „Kurzzeittest“ konnte das ZTE Axon 10 Pro sehr überzeugen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier sehr gut. Man erhält für einen angemessenen Preis eine mehr als solide Ausstattung. Vom ersten Eindruck her würden wir behaupten, dass das Smartphone gut mit den High-End-Geräten mithalten kann. Es wird definitiv in der Leistung und einigen technischen Ausstattungen Unterschiede geben, diese sollten für einen Laien aber kaum merklich sein.