Start Hersteller Asus Zenfone 3 Deluxe: das neue Top-Smartphone von Asus

Zenfone 3 Deluxe: das neue Top-Smartphone von Asus

Auf der Computex 2016 stellte Asus sein neues Top-Smartphone Zenfone 3 Deluxe vor, das in einer Ausstattungsvariante mit dem neuen Snapdragon 821 ausgestattet sein soll.

Von Asus wurde auf einem Launch-Event angekündigt, dass das neue Android-Smartphone in der Top-Version mit dem neuen SoC Snapdragon 821 von Qualcomm in den Handel kommen wird. Damit ist das Asus Zenfone 3 Deluxe, das erste, dass mit der verbesserten Version dieses Prozessors ausgestattet ist. Dieser Prozessor weist eine etwas höhere Taktrate auf als das Snapdragon 820

ZenFone 3 Türkis
Quelle: Asus.com

und die beiden stärkeren Kern kommen auf 2,4 anstatt auf 2,2 GHz. Es kann sein, dass auch die Leistung der beiden schwächeren Kerne bei dem neuen Prozessor angehoben wird – doch dazu wurde von Qualcomm nichts Näheres verraten.

Umgerechnet 700 Euro für die Top-Variante

Allerdings wird das Zenfone 3 Deluxe nur in der Top-Variante mit dem neuen Snapdragon 821 ausgestattet sein, wo dann auch ein 6-Gbyte-RAM und ein 256-Gbyte-Flashspeicher verbaut sind. Das neue Asus Smartphone soll laut Engadget 25.000 Neue Taiwan-Dollar kosten und das sind umgerechnet circa 700 Euro.

Neben dem Top-Modell wird es noch zwei günstigere Modelle geben, diese sind dann allerdings nur mit dem bisherigen Snapdragon 820 ausgestattet und einen 4-Gbyte-Arbeitsspeicher und 32 Gbyte Flashspeicher oder mit 6 Gbyte RAM und 64 Gbyte Flashspeicher. Für die erste Version (32 GB) werden 16.000 Neue Taiwan-Dollar fällig, also rund 450 Euro und für die zweite mit 6 Gbyte RAM 18.000 Neue Taiwan-Dollar (505 Euro). Eines haben alle drei Modelle gemeinsam: Sie werden mit einem Steckplatz für MicroSD-Karten ausgestattet sein.

Ein großes Full-HD-Display

Des Weiteren sind, neben dem MicroSD-Kartenslot, die Geräte ebenfalls technisch identisch ausgestattet. Das Display des Asus Zenfone 3 ist ein 5,7 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Auf der Rückseite ist eine 23 Megapixel Kamera verbaut, die über einen zweifarbigen LED-Blitz, Laser-Autofokus und ein Objektiv mit sechs Linsenelementen verfügt. Die Frontkamera löst Selfies mit 8 Megapixeln auf.

Funktechnisch unterstützt das Zenfone 3 Deluxe LTE und der Nutzer kann zwei SIM-Karten einlegen. Zudem beherrscht das Smartphone WLAN nach 802.11Ac und Bluetooth 4.2.Zudem sind ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip verbaut. Der Akku soll eine Nennladung von 3.000 mAh aufweisen und dank der Boostmaster-Schnellladefunktion innerhalb von 39 Minuten zu 60 % aufgeladen sein. Ausgeliefert werden die Geräte mit Android 6.0, das auf der Asus-eigenen Benutzeroberfläche installiert ist. Doch wann das Smartphone und vor allem in welcher Ausstattungsvariante nach Deutschland kommt, das ist noch nicht bekannt.