Was ist 3D Touch und wie funktioniert es beim iPhone 6S?

Was ist 3D Touch und wie funktioniert es beim iPhone 6S?

Das neue iPhone 6S wurde vorgestellt mit einer neuen innovativen Funktion seitens Apple: 3D Touch.

Die Apple Fan Gemeinde ist durchaus zufrieden mit der Präsentation und dem iPhone 6S. Zu Recht, denn Apple hat mal wieder eine neue Innovation auf den Markt gebracht. Die sogenannte „3D Touch“ Technologie sorgt beim iPhone 6S Retina Display dafür, dass es in der Lage ist, den vom Nutzer ausgeübten Druck auf dem Display mit seinem Finger zu erkennen und dementsprechende Befehle und Funktionen auszuführen.

Wir haben auf unserem Magazin die Funktionen, Anleitungen und Tipps zum Thema 3D Touch zusammengestellt: 3D Touch Anleitung.

3D Touch
3D Touch Screenshot von Apple

iPhone 6S und 6S Plus sind die ersten mit 3D Touch

Als erste Smartphones mit 3D Touch überhaupt, kommen die beiden neuen von Apple ab dem 25.09.2015 in Umlauf. Die Apple Watch hat bereits eine ähnliche Funktion.

Durch langes oder kurzes festes Drücken lassen sich mehrere Funktionen aktivieren. Hier ein Überblick:

  • Mit einem festen Druck auf eine hauseigene App wie z.B. „Kamera“, wird von nun an eine Art Menü geöffnet (Shortcut), auf dem man Punkte wie Selfie, Video aufnehmen oder Slo Mo starten angezeigt bekommt.
  • Ebenso lassen sich dadurch bestimmte Funktionen viel schneller abrufen, denn das iPhone merkt den festeren Druck und öffnet eine gewünschte App direkt in einem Zwischenmenü wie z.B. den Kalender, um direkt einen Termin einzuspeichern.
  • Mit 3D Touch kann man sich eine Vorschau einer bestimmten Konversation anzeigen lassen. Beispiel: Bei einem festeren Druck auf ein WhatsApp Gespräch, seht ihr zunächst nur die Vorschau, könnt dann aber mit einem kontinuierlichen Druck direkt ins Gespräch wechseln. Apple nennt das „Peak and Pop“. Das funktioniert auch mit einer Bild-Vorschau.
  • Falls man in einem WhatsApp-Gespräch, einer Mail oder einer SMS einen bestimmten Absatz, eine Adresse oder Sonstiges hat über das man mehr Informationen möchte, kann man nun einfach fester drücken und es werden einem sofort Informationen in Form eines Pop-Ups angezeigt.
  • Und vieles mehr!
iPhone 6S offen 3D Touch
Apple Screenshot vom iPhone 6S

So funktioniert 3D Touch mit einem iPhone 6S

Vereinfacht erklärt, merkt das iPhone in der Tat, dass es einen Druck erhält. Wenn man sich das Bild oben anschaut, erkennt man, wie die 3D Touch Funktion beim Retina Display umgesetzt wurde. Dabei geht es im Moment des Drückens um Mikrometer Bewegung. Durch kapazitive Veränderungen, ähnlich wie beim Kondensator, werden so bestimmte Druckstellen erkannt.

Apple hat für alle Neugierigen schon einen Tag nach der Veröffentlichung des iPhone 6S ein Video online gestellt, in dem alle Einzelheiten und Funktionen vorgestellt werden. Dies soll auch als Hilfe und Anleitung für das bald auf den Markt kommende Smartphone gelten, so zeigt Apple jetzt schon viele Tipps und Tricks, was mit 3D Touch gemacht werden kann.

Schaut euch das Video an, es lohnt sich!

Danke für die Inspiration, Dennis 🙂

Teilen

Hinterlasse eine Antwort