Sicherheitspannen bei Apple: App Store und iOS 9

Sicherheitspannen bei Apple: App Store und iOS 9

Das amerikanische Unternehmen Apple hat derzeit mit einigen Pannen in Sachen Sicherheit zu kämpfen. Gestern wurde bereits bekannt, dass der App Store von Hackern erstmals ernsthaft angegriffen wurde und einige infizierte Apps aus dem System entfernt werden mussten und nun wird die nächste Sicherheitslücke im gerade erst ausgerollten Betriebssystem iOS 9 bekannt.

Sie ermöglicht das Ansehen von Fotos und Einsehen von Kontakten trotz gesperrtem iPhone. Die IT Spezialisten in Cupertino dürften gerade alle Hände voll zu tun haben und an beiden Sicherheitslücken arbeiten, um schnellstmöglich eine langfristige Lösung zu finden. Schließlich war Apple stets bemüht, das Image einer sicheren Technik zu verkörpern.

iPhone 6S in der Hand

Angriff auf App Store von Apple

Hacker haben den bisher als sehr sicher geltenden App Store von Apple angegriffen und dabei scheinbar zahlreiche infizierte Apps zurückgelassen. Erstmals haben damit Hacker die hohen Sicherheitsstandards und Richtlinien umgehen können und über eine Sicherheitslücke direkt in den App Store von Apple Malware eingeschleust. Obwohl Apple den Angriff auf den eigenen Store bereits eingeräumt hat, bleibt der amerikanische Konzern genaue Daten dazu noch schuldig.

Verschiedene Nachrichtenagenturen berichten von rund 300 infizierten Apps im Store. Zum Beispiel von der Malware in der App Taxi App Didi Kuaidi sollen laut Sicherheitsunternehmen Palo Alto Networks rund 500 Millionen Nutzer betroffen sein. Apple selbst gibt an, dass nach Bekanntwerden der Sicherheitslücke und des Zugriffs alle infizierten Apps aus dem Store gelöscht wurden. Ein Datenklau durch die Malware ist bisher noch nicht bekannt geworden.

Sicherheitslücke in iOS 9 ermöglicht Zugriff auf Fotos

Eine andere Sicherheitslücke zeigt sich im gerade erst ausgerollten Betriebssystem iOS 9, wo ein Leck dafür sorgt, dass Unbefugte über einen Umweg die Sperre des iPhones umgehen und danach auf gespeicherte Fotos und die abgelegten Kontakte zugreifen können. Das soll bei allen Geräten mit Touch ID möglich sein, also erst ab dem iPhone 5s, sofern bereits ein Update auf iOS 9 stattgefunden hat.

Apple selbst hat sich zu dieser Sicherheitslücke noch nicht geäußert. Wie genau diese Sicherheitslücke genutzt werden kann, zeigt dieses kürzlich veröffentlichte Video:

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz