Samsung will mit dem Galaxy S8 seinen guten Ruf wiederherstellen

Samsung will mit dem Galaxy S8 seinen guten Ruf wiederherstellen

Das gebeutelte Unternehmen Samsung will seinen guten Ruf mit dem Galaxy S8 wiederherstellen.

Bis zum Release vergehen zwar noch Monate, doch Details zum neuen Vorzeigemodell sind bereits jetzt schon bekannt geworden. Die Überraschung dürfte wohl das Display mit seiner Auflösung sein.

Das Gerät will mit dem Arbeitsspeicher punkten

Das Display des neuen Flaggschiffs soll eine Diagonale von 5,5 Zoll mit einer Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln haben. Das geht zumindest aus einem Leak aus dem Weibo Netzwerk hervor. Aber auch die Größe des Arbeitsspeichers sorgt für eine Überraschung. Die Rede ist von sechs Gigabyte und acht Gigabyte RAM. Für eine gute Performance soll der Snapdragon 830 oder der Exynos 8895 sorgen. Trotz der höheren Leistung soll der Energieverbrauch niedriger sein.

Die Vorstellung des neuen Smartphones soll im Februar erfolgen

Bleibt das Unternehmen seiner bisherigen Strategie treu, dann wird dieses neues Smartphone auf der MWC 2017 Ende Februar 2017 vorgestellt. Der offizielle Verkaufsstart dürfte dann im März des selben Jahres erfolgen. Bisher steht aber noch nicht fest, ob sich der Fehler beim Akku des Note 7 negativ auf die Produktion des neuen Smartphones auswirken wird.

Zurzeit ist man noch mit umfangreichen Untersuchungen beschäftigt. Das zeigt aber auch, wie ernst man bei Samsung die Probleme mit dem Akku nimmt. Glaubt man einem anonymen Hinweis eines Mitarbeiters von Samsung, so könnte sich der Start des neuen Handys um zwei Wochen verzögern. Noch ist auch nicht bekannt, welcher Zulieferer für das defekte Bauteil im Akku verantwortlich ist. Wir erinnern noch mal an die Situation, dass sich die Akkus überhitzten und Feuer gefangen haben. Das hat dem Unternehmen einen enormen Imageschaden eingebracht.

Eine neue Hoffnung

Das soll natürlich mit dem Samsung Galaxy S8 nicht passieren. Samsung muss sich allein schon wegen dem Fiaskos mit dem S7 etwas Einzigartiges einfallen lassen, um verlorene Kunden wieder als Kunden zu gewinnen.

Der Schaden, der dem Unternehmen durch die explodierenden Akkus entstanden ist, geht in die Millionen. Schwerer wiegt allerdings der Vertrauensverlust, mit dem das Unternehmen nun zu kämpfen hat. Es wäre wünschenswert, wenn mit dem neuen Flaggschiff ein frischer Wind aufkommen würde, der die „dunklen Wolken“ am Samsung Himmel wieder vertreiben würde. Samsung stand und steht noch immer für erstklassige Smartphones und es wäre schade, wenn sich daran etwas ändern würde.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz