Start News Samsung: Ein Klapp-Smartphone mit 3,8-Zoll Display getestet

Samsung: Ein Klapp-Smartphone mit 3,8-Zoll Display getestet

Es sind neue Hinweise aufgetaucht, dass Samsung an einem Klapp-Smartphone arbeitet: Auf der Webseite der indischen Import-Datenbank Zauba ist ein Gerät gelistet, bei dem es sich um ein faltbares Smartphone handeln könnte. Die Größe des Bildschirms wird durch den Eintrag neben der Modellnummer verraten.

Das Klapp-Smartphone von Samsung soll dem Datenbankeintrag zufolge ein 3,8 Zoll Display besitzen, wie von SamMobile berichtet wird. Was die Informationen zur Auflösung des Displays angeht, so werden diese nicht von Zauba geliefert. Geführt wird das entsprechende Gerät unter der Modellnummer AM-G1600 und soll zu Testzwecken importiert worden sein – es ist anzunehmen, dass das Gerät als Mitglied der Galaxy-Reihe veröffentlicht wird. Der Vorgänger, der den Namen Galaxy Folder trägt, ist mit der Modellnummer SM-G150 versehen.

Samsung Homepage Klapphandy
Screenshot Samsung-Homepage. Unter „klassische Handys“ wird als Vorschau ein Klapphandy gezeigt.

Könnte es einen Release in Juli 2016 geben?

Zunächst soll der Nachfolger des Galaxy Folder in China erscheinen, bevor es dann auch in der Heimat Samsungs Südkorea veröffentlich, wird. Es gibt Einschätzungen, dass das faltbare Smartphone von Samsung noch im Juli 2016 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird, das ist bis jetzt nicht bekannt. Voraussichtlich wird sich die Ausstattung des Gerätes im Mittelklasse-Bereich bewegen, denn die High-End-Specs sind zunächst ausschließlich dem Galaxy Golden-Lineyp vorbehalten.

Das Samsung Smartphone mit der Modellnummer SM-G160 wird vermutlich kein Gerät mit einem faltbaren Display sein, an dem das Gerät Gerüchten zufolge arbeitet.

Plant Samsung Grosses für 2017

Angeblich plant Samsung für 2017 Grosses, denn es sind gleich fünf Top-Modelle geplant und darunter soll sich auch das Galaxy X mit einem flexiblen Display befinden und einer 4K Auflösung.

Bereits seit April 2016 gilt der Release des Smartphones in 2017 als wahrscheinlich, nachdem erst einen Monat zuvor ein Patent aufgetaucht war, dass die Technologie, die hier zugrunde liegt, beschreibt. Die vier übrigen High-end-Vertretet besitzen demgegenüber angeblich ein Super AMOLED-Screen mit einer Auflösung von 2,5 K.

Das Klapphandy 2.0

Es lässt sich nur vermuten, wie flexibel der Bildschirm des Galaxy X sein wird. Doch es könnte durchaus sein, dass von Samsung eine neue Generation von Klapphandys eingeläutet wird, die zusammengefaltet in die Hosentasche passen und aufgeklappt einen Touchscreen aufweisen der in der Größe und der Funktionsvielfalt eines modernen Smartphones besitzt. Doch Details werden von der Quelle zum Galaxy X nicht bekannt gegeben und ebenso wenig zum Galaxy S8, Galaxy Note 7 oder den jeweiligen Edge-Ablegern.

Hinterlasse eine Antwort