iPhone 8 – Auf die Größe kommt es an

iPhone 8 – Auf die Größe kommt es an

Im Netz wurden neue Details zum iPhone 8 bekannt. Demnach soll eine neue Generation von Smartphones heranwachsen.

Das neue Apple iPhone 8 soll größer werden und keinen Rahmen mehr haben. Was sonst noch zu berichten ist, das erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Auf die Größe kommt es eben doch an

Die Bildschirme der Smartphones von Apple sollen in Zukunft größer werden. Damit das erreicht werden kann, ohne dass das Gerät gleich deutlich größer wird, verzichtet man einfach auf den Rand.

Der Bildschirm des neuen iPhone 8 wächst damit auf eine Diagonale von satten fünf Zoll. Beim Plus Modell soll der Bildschirm sogar eine Diagonale von 5,8 Zoll haben. Anstelle des LC-Displays, soll das Smartphone einen OLED-Bildschirm bekommen. Eine weitere Neuerung kommt mit dem Home-Button. Glaubt man den Gerüchten, so soll er gänzlich verschwinden.

Stattdessen soll es ihn nur noch auf dem Display geben, was zu einer Platzersparnis führen würde. Somit wird mehr Platz für den vergrößerten Bildschirm freigegeben.

Und so könnte das Ganze dann aussehen:

iPhone 8 ist das Jubiläums-Smartphone!

Es ist noch nicht lange her, da wurde uns stolz das iPhone 7 präsentiert. Doch im nächsten Jahr feiert das Kulthandy von Apple seinen 10. Geburtstag und da will man sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Außerdem hat Apple auch mit Umsatzeinbußen zu kämpfen, denn das iPhone wird nicht mehr so vom Verbraucher angenommen, wie das bisher der Fall war.

Um nach wie vor an vorderster Stelle mitzumischen, muss sich das Unternehmen etwas einfallen lassen. Es steht zwar in den Sternen, ob das neue Handy mit dem OLED-Display wirklich der Renner wird, aber es wurde nach zehn Jahren Zeit für eine Veränderung.

Starke Gewinne aufgrund niedriger Materialkosten

Eigentlich überrascht es schon niemanden mehr, der die Gewinnspanne des iPhones kennt.

Tatsächlich macht das Unternehmen einen geschätzten Reibach von rund 424 US-Dollar. Der Preis für das Material inklusive der Herstellung liegt pro iPhone bei 224,80 US-Dollar.

Das sind rund 200,- Euro. Die Kosten für die Werbung und den Verkauf sind in diesem Preis nicht eingerechnet. Auch wenn sich dieser schmälert, ist der Gewinn pro iPhone immer noch sehr hoch. Apple hat damit zu kämpfen, dass immer mehr No-Name-Firmen mit Smartphones auf den Markt treten, die deutlich billiger sind und dennoch etwas taugen. Es wundert da nicht, dass sich Apple mit dem neuen iPhone 8 etwas Neues einfallen lassen musste. Wie es aufgenommen wird, werden wir im nächsten Jahr sehen.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz