Start Hersteller Asus ASUS Zenfone 3 – News und technische Daten

ASUS Zenfone 3 – News und technische Daten

Der taiwanische Hersteller ASUS beabsichtigt mit seiner Zenfone 3-Reihe, ordentlich den Handy–Markt aufzumischen. Dieses Smartphone hat eine erstklassige Ausstattung und kann es getrost mit der Konkurrenz aufnehmen und das zu einem günstigeren Preis.

Was bietet das Zenfone 3

ZenFone 3
Quelle: asus.com
  • Das Zenfone 3 des Computerherstellers ASUS kommt gleich in drei Varianten auf den Markt. Das Basis Zenfone 3 beeindruckt bereits durch sein Design.
  • Es folgen die Modelle ASUS Zenfone 3 Ultra und das ASUS Zenfone 3 Deluxe. Beide besitzen ein Metallgehäuse und glaubt man den Gerüchten, dann soll das komplette Gehäuse aus Aluminium sein.
  • Die Deluxe-Ausgabe besitzt ein 5,7 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel.
  • Für Leistung sorgt der Qualcomm Snapdragon 820 Quadcore-Prozessor. ASUS geizt auch nicht an Arbeitsspeicher.
  • Bis zu sechs Gigabyte Arbeitsspeicher soll das Flaggschiff bekommen.
  • Auch der interne Speicher kann sich mit seinen 256 Gigabyte durchaus sehen lassen. Mit einer Micro-SD-Karte lässt sich dieser interner Speicher nochmals erweitern.

Die Kamera

Mit an Bord ist eine 23-Megapixel-Kamera mit Bildstabilisator. Eine Saphirglasabdeckung schützt das Smartphone sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite. Natürlich darf auch LTE nicht fehlen. Natürlich darf auch der neue und schnellere USB-3.0 USB-C-Anschluss nicht fehlen, der gleichzeitig für ein schnelleres Laden des Akkus sorgt. Mit dem Betriebssystem Android 6.0 ist das Smartphone auf dem neusten Stand.

Fazit

Mit der ASUS Zenfone 3-Reihe will das Unternehmen eine ernst zu nehmende Konkurrenz zu den Platzhirschen Samsung und Co sein. Dass dies gelingen könnte, dafür sprechen auch der Preis und die Ausstattungsmerkmale. Es zeigt sich einmal mehr, dass gute Smartphones nicht teuer sein müssen und dass es diese Westentaschen-Computer auch für ein schmales Budget zu haben sind.

Die Zenfone Reihe ist durchaus in der Lage, es mit den High-End-Geräten anderer Hersteller aufzunehmen. So richtiger Spaß dürfte beim Zenfone 3 Ultra aufkommen, das mit seinen 6,8 Zoll eher als Tablet, denn als Smartphone zu bezeichnen ist. Dank des USB 3.0 – C lädt es den Akku in 40 Minuten auf 60 Prozent auf. Das einzige Manko ist, dass der 3000-mAh-Akku leider nicht ausgetauscht werden kann. Es ist hier eine neue Generation Smartphones auf dem Markt, die diesem Bereich neue Impulse verleiht.

Hinterlasse eine Antwort