Start Hersteller iPhone 4K Videos mit dem iPhone 6s: So unglaublich beeindruckend

4K Videos mit dem iPhone 6s: So unglaublich beeindruckend

Ein Video zeigt nun die beeindruckende Kamera-Qualität des neuen iPhones 6s, das ab morgen erhältlich bzw. zu kaufen ist. Wer das iPhone 6s (Plus) bereits vorbestellt hat, kann direkt die atemberaubende Fähigkeit der iPhone-Kamera auf die Probe stellen. Noch nicht ganz so viele Smartphones besitzen die Funktion Videos mit 4K (auch UHD = Ultra High Definition genannt) aufzunehmen.

Das unten eingefügte Video vom Online-Magazin GIGA zeigt euch, wie toll solch eine Funktion eigentlich ist. Das gilt natürlich nicht nur für das iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus, sondern auch für alle anderen Geräte, die eine 4K-Videoaufnahme unterstützen oder besser gesagt – die entsprechende Technik dafür verbaut haben.

Smartphone Fotografie
Foto: Dr. Stephan Barth / pixelio

Was heute noch als außergewöhnlich und neu gilt, wird in einigen Jahren wahrscheinlich Standard sein, da es bis dahin voraussichtlich noch ganz andere und bessere Möglichkeiten geben wird. Bei solch einer 4K-Aufnahme handelt es sich um ein Video mit einer Auflösung von sage und schreibe 3840 x 2160 Pixeln (um das 4-fache besser als Full HD!) mit 30 Fotos pro Sekunde.

Welche besondere Funktion bietet die iPhone 6s-Kamera während des Filmens?

Bisher war das Schießen von Fotos während des Videodrehs noch nicht mit solch guter Qualität möglich. Beim Vorgänger lag die Auflösung solcher parallel geschossenen Fotos bei 1,2 Megapixeln. Nun beträgt diese 8 Megapixel. So können während der Aufnahme ganz nebenbei Bilder mit recht gutem Ergebnis geschossen werden.

Besondere Momente können dadurch ab sofort noch besser eingefangen werden. Denn wer kennt es nicht, dass während des Filmens gerne nebenbei oder stattdessen ein Foto geschossen werden möchte, welches man anschließend auch als Hintergrundbild nutzen wollen würde, falls die Qualität des nebenbei entstandenen Fotos ausreichend dafür ist. Mit dem neuen Modell von Apples iPhone-Reihe ist das möglich.

Was sind die Nachteile einer Videoaufnahme mit 4K?

Nachteil ist, dass die 4K-Videoaufnahme extra in den Einstellungen des iPhone 6s (Plus) aktiviert werden muss, was für den einen oder anderen als umständlich erscheinen könnte. Das hat aber folgenden Hintergrund: Solche Aufnahmen sind enorm groß und nehmen daher viel Platz auf dem Smartphone-Speicher ein, weshalb es nur sinnig ist, dass eine 4K-Aufnahme vorher aktiviert werden muss. Ansonsten könnte der Speicherplatz schneller voll sein, als einem lieb ist.

Selbst Full HD-Aufnahmen nehmen schon viel Platz ein, bei 4K-Aufnahmen sieht das Ganze natürlich noch mal anders aus, weswegen mit der Speicherung eines solch hochauflösenden Videos schon mal einige Mega- bis Gigabyte (je nach Videolänge) an Speicherkapazität genommen werden können.

Ein weiterer Nachteil ist natürlich auch, dass durch diese Leistungsfähigkeit der Kamera der Akku entsprechend schneller an Saft verliert. Zu guter Letzt muss man bedenken, dass man für das Abspielen solcher Filmchen einen super Bildschirm und Rechner benötigt, da die top Qualität ansonsten natürlich nicht so herüberkommen kann und die Geräte auch schnell mit der Größe des Videos überfordert sein könnten.

Die beeindruckende 4K-Videoaufnahme mit dem iPhone 6s im Video

In dem nachfolgenden Video wird die super Kameraqualität des neuen iPhones unter Beweis gestellt wird. Man achte besonders auf die Schärfe der gefilmten Blätter und des Reichstagsgebäudes.

Hier wird der Unterschied zu den üblichen Standard-Videos, die ohne 4K-Modus/-Option entstehen, so richtig deutlich. Da kann einem vor Beeindruckung der heutigen Technik schon mal der Mund offen stehen bleiben. Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen. Macht euch euren eigenen Eindruck. 😉

Hinterlasse eine Antwort