iPhone 5S und iPhone 5C

iPhone 5S und iPhone 5C

Gestern wurden auf der IFA in Berlin die beiden neuen iPhone-Modelle 5S und 5C vorgestellt. Wir haben heute morgen bereits über alle wichtigen Fakten des Apple-Events berichtet und wollen nun die beiden neuen Smartphones aus dem Hause Apple etwas genauer unter die Lupe nehmen. Sie können übrigens beide ab dem 13. September online vorbestellt und ab dem 20. September in Geschäften und im Internet direkt gekauft werden. Ohne Vertrag kostet das iPhone 5C mit 16 GB Speicher 599 Euro und mit 32 GB 699 Euro. Beim 5S liegt das Modell mit 16 GB Speicher laut Hersteller bei 699 Euro, mit 32 GB bei 799 und mit faszinierenden 64 GB Speicher bei 899 Euro.

 

Das iPhone 5C

Es soll Apples Einstieg in das Segment der günstigen Smartphones sein und doch die gewohnten Vorzüge der iPhones bieten: das iPhone 5C. Technisch bietet es ziemlich genau die Leistungen des Vorgängers iPhone 5, wurde jedoch um einige nützliche Neuerungen ergänzt. Doch beginnen wir mit der Optik und Haptik. Erhältlich wird das iPhone 5C in den bunten Farben Pink, Gelb, Blau und Grün sein und auch ein weißes Modell wird angeboten. Unter der Hülle aus massivem Plastik verbirgt sich der gewohnt mit Stahl verstärkte Rahmen für eine überzeugende Robustheit. Im Inneren der bunten Hüllen versteckt sich jede Menge Technik: ein A6-Chip für schnelle Leistung und lange Laufzeiten beim Akku, iSight- Kamera mit 8 Megapixeln und Panorama-Funktion, acht Live-Filtern, neuer App und Dreifachzoom für Videoaufnahmen. Betrieben wird das iPhone 5C mit dem bald ebenfalls erscheinenden Betriebssystem iOS 7 und erhältlich wird es mit 16 und 32 GB Speicherplatz sein.

Neu

Das iPhone 5S

Über das iPhone 5S wurde bereits viel spekuliert und die meisten Gerüchte haben sich gestern bei der offiziellen Vorstellung auf der IFA in Berlin bestätigt. Wir fangen wieder mit der Optik des Smartphones an. Es wird in den drei Farben Gold, Silber und Spacegrau erhältlich sein und ist wie schon sein Vorgänger aus einem mit Stahl verstärkten und sehr robusten Gehäuse gefertigt. Eine wirkliche Erleichterung für alle Vielnutzer wird die Technologie Touch ID bringen, denn Sie ermöglicht es, dass das iPhone 5S den Fingerabdruck des Besitzers erkennt und anschließend direkt das Gerät entsperrt. Lästige PIN-Eingaben werden damit überflüssig. Integriert ist diese Technik in der Hometaste. Im Inneren des Smartphones geht die geballte Technik direkt weiter. Verwendet wird ein A7 Chip mit 64 Bit. Extra hierfür wurde auch das verwendete Betriebssystem iOS 7 optimiert. Damit bringt Apple das erste 64-Bit-Smartphone auf den Markt und setzt einen ganz neuen Standard. Unterstützt wird der A7 Chip durch einen M7 Coprozessor für noch mehr Leistung im kleinen iPhone 5S. Eine neue iSight-Kamera mit vielen spektakulären Funktionen wie Zeitlupenvideos, Bildstabilisator, Serienbildfunktion, quadratischem Fotoformat und vielen Fotofiltern ist ebenfalls mit an Bord. Alle Vielsurfer dürfte noch interessieren, dass das iPhone 5S noch mehr Netze als je zuvor unterstützt und damit das Surfen im Internet laut Apple merkbar schneller wird.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort