iOS 8 bringt einige Neuerungen

iOS 8 bringt einige Neuerungen

Auf der WWDC, die Apple aktuell in San Francisco veranstaltet, hat der amerikanische Konzern sein neues Betriebssystem iOS 8 für mobile Geräte wie das iPhone und iPad präsentiert. Es wird erwartet, dass die neue Generation der iPhones bereits mit iOS 8 ausgestattet sein wird und für den August wurde ein kostenloses Update auf die neue Version für ältere und aktuelle iPhones und iPads angekündigt. Mitglieder vom iOS Developer Programm können die Beta-Version bereits testen. Doch was wird neu sein an iOS 8?

 

Neue Features bei iOS 8

Die Neuerungen am Betriebssystem iOS 8 sind vielfältig und wir beschränken uns an dieser Stelle auf die großen und wichtigen Neuerungen. Eine davon wird sein, dass mit dem neuen Betriebssystem auch im Sperrzustand des Geräts interaktive Benachrichtigungen möglich sind. Für alle Vielschreiber von Mails dürfte es praktisch sein, dass es möglich sein wird, eine bereits angefangene Mail in den Hintergrund zu legen und zwischenzeitlich zum Beispiel Inhalte aus anderen E-Mails zu kopieren, um dann später die E-Mail zu beenden. Ebenfalls beim Verfassen von Mails und Nachrichten jeder Art wird die erweiterte Funktion der Tastatur von Nutzen sein. Quick-Tip heißt die neue Version und soll den Sprachstil des Nutzers erlernen, um dann gezielt Worte vorschlagen zu können. Außerdem wird die Nutzung einer externen Tastatur möglich sein. iMessage erhält ebenfalls eine praktische, neue Funktion, denn zukünftig lassen sich damit Gruppennachrichten versenden, die auch Fotos oder die Übermittlung des aktuellen Standortes enthalten können.

Neu

Weitere Features von iOS 8

Ein Doppel-Tab des Home-Buttons ermöglicht es in Zukunft, dass sich Tabs besser koordinieren lassen und der letzte Kontakt wieder aufgerufen werden kann. Die Spotlight-Suche wird in erweiterter Funktion ins Betriebssystem iOS 8 integriert und die iCloud Drive soll die Kommunikation zwischen mehreren Geräten verbessern. Es wird auch möglich sein, einen eingehenden Anruf beim iPhone auf dem iPad oder MacBook anzunehmen, sofern beide Geräte sich in einem gewissen Radius befinden. Das wird auch mit SMS möglich sein. Weitere Neuerungen sind umfangreichere Möglichkeiten zur Fotobearbeitung über die Foto-App, die App Familiy Share zum Austausch von Daten zwischen einzelnen Familienmitgliedern, das HealthKit zum Aufnehmen und Auswerten von Gesundheitsdaten und Erweiterungen der Sprachsteuerung Siri.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort