Start Anleitungen & Tipps Hilfe und Tipps: Google Play Dienste saugen den Akku leer

Hilfe und Tipps: Google Play Dienste saugen den Akku leer

Die Akku-Leistung bei Android-Smartphones stellt sich immer wieder als Problem heraus und eine besonders starke Belastung für den Akku sind die Google Play Dienste bei einigen Android-Smartphones, wie dem Xperia Z1 und Xperia Z2 von Sony. Nach einem Update auf die Version Android 4.4.2 klagten viele Nutzer über einen besonders schnellen Akkuverbrauch durch den Google Play Dienst. Wir geben Euch Tipps, wie Ihr Eure Akkuleistung steigern und dadurch das Smartphone länger nutzen könnt.

 

Tipps: Beim Sony Xperia Z1 und Xperia Z2 den Akku schonen

Schuld am schnellen Akkuverbrauch ist in vielen Fällen bei den Smartphones der Sony Xperia Reihe die Version 4.4.52 des Googles Play Services.

  • Schritt 1: Das aktuellste Update kann entfernt werden, indem Ihr unter den Geräteeinstellungen auf Apps geht und dort unter allen Einträgen die Google Play Dienste heraussucht. Hier könnt Ihr manuell alle durchgeführten Updates deinstallieren. Dabei werden jedoch alle bisher durchgeführten Updates deinstalliert und neue Funktionen sind möglicherweise nicht mehr nutzbar.
  • Tipp: Falls Ihr keine Deinstallation durchführen könnt, dann ist daran möglicherweise der Android Device Manager schuld. Dieser muss deaktiviert sein. Hierzu wählt Ihr die Sicherheit/Geräteadministratoren und schaltet den Dienst einfach aus.
  • Schritt 2: Anschließend könnt Ihr Euch das vorletzte Update auf euer Xperia Smartphone laden.
  • Schritt 3: Damit nicht automatisch erneut alle verfügbaren Update installiert werden, müsst Ihr diese Funktion ausstellen. Das ist in den Einstellungen der Play-Store-App möglich.

Tipps

Weitere Tipps, mit denen Ihr bei Android-Smartphones die Akkuleistung steigern könnt

  • Standortbericht ausstellen: In den Einstellungen könnt Ihr auf Standortdienste gehen und dort den Zugriff auf meinen Standort deaktivieren.
  • Cache leeren: Ihr könnt alle Daten von den Google Play Diensten löschen, indem Ihr unter Einstellungen die Apps auswählt und dort die Google Play Dienste auswählt. Hier müsst Ihr nur noch Cache leeren antippen und schon ist der Cache auf Eurem Android-Smartphone, wie zum Beispiel dem Samsung Galaxy S5 oder Galaxy S4, gelöscht.
  • Apps manuell beenden: Ihr könnt die App auch jederzeit manuell beenden, damit Euer Smartphone in den Standby-Modus wechseln kann. Hierzu müsst Ihr einfach das Stoppen erzwingen.
  • Interessenbezogene Anzeigen deaktivieren: Auch über das Deaktivieren der interessenbezogenen Anzeigen lässt sich die Akkuleistung beim LG G2 oder anderen Android-Smartphones steigern. Unter dem Punkt Konten findet Ihr den Google-Account und könnt dort unter Anzeigen die interessenbezogenen Anzeigen deaktivieren, indem Ihr einfach den Haken entfernt.
  • Datensicherung deaktivieren: Ebenfalls eine Akkusteigerung ist über das Ausstellen der Datensicherung möglich. Hierzu geht Ihr in Eurem Android-Smartphone auf Sichern & Zurücksetzen und deaktiviert dort den Punkt Meine Daten sichern.

Ihr könnt mit diesen Tipps den Akkuverbrauch senken und damit die Akkuleistung steigern. Möglich ist das bei allen Android-Smartphones, wie der Reihe Xperia von Sony, dem LG G2 oder LG G3, dem HTC One, der Reihe Samsung Galaxy und vielen weiteren Smartphones mit dem Betriebssystem Android.