Start Anleitungen & Tipps Android: SD-Karte einrichten und Probleme beheben

Android: SD-Karte einrichten und Probleme beheben

Android-Smartphones sind bekannt für ihre zusätzliche Speichermöglichkeit mittels SD-Karten. Hierauf können neben Bildern und Videos auch Apps und Dateien gespeichert werden. Gerade weil der Handyspeicher wegen vieler Fotos und Videos heutzutage schnell sein Limit erreicht, ist eine SD-Karte eine tolle und vor allem günstige Möglichkeit zusätzlichen Speicherplatz zu schaffen. Doch wie richtet man eine SD-Karte unter einem Android-Gerät ein? Und wie bzw. wofür kann man sie anschließend verwenden?

So wird die SD-Karte eingesetzt

SD-Karte Nahaufnahme
segovax / pixelio.de
  1. Schalte zuerst dein Smartphone aus.
  2. Suche nun den Steckplatz für die microSD. (Dieser versteckt sich entweder in einem Schacht, der mit einer SIM-Karten-Nadel geöffnet werden kann oder hinter der Abdeckung auf der Rückseite des Handys).
  3. Setze die Karte nun in den vorgesehenen Platz ein.
  4. Schiebe den Schacht wieder ins Smartphone oder schließe die Abdeckung und schalte das Handy wieder an.

SD-Karte einrichten

  1. Nach dem Einschalten erhältst du eine Benachrichtigung. Tippe hier auf „Einrichten“.
  2. Wähle zwischen „Mobiler Speicher“ und „Interner Speicher“. (Zur Erklärung: Mobiler Speicher bedeutet, wie der Name schon sagt, dass die Karte auch in andere Geräte eingesetzt werden kann und die gespeicherten Daten dort abgerufen werden können. Allerdings können keine Apps im mobilen Speicher abgespeichert werden. Beim internen Speicher können nur die Daten eines einzigen Geräts auf der SD-Karte gespeichert werden. Sobald die Karte mit einem anderen Gerät genutzt wird, wird diese formatiert).
  3. Folge nun Schritt für Schritt den Anweisungen, die auf dem Display erscheinen.
  4. Tippe abschließend auf „Fertig“. Die SD-Karte ist nun einsatzbereit.

Wofür kann die microSD-Karte verwendet werden?

Die SD-Karte kann genutzt werden um Fotos, Videos, Musik, Dokumente und Apps darauf abzuspeichern. Apps können jedoch, wie bereits erwähnt, nur auf der Karte gespeichert werden, wenn diese als interner Speicher verwendet wird.

Wie behebe ich Probleme mit der microSD-Karte?

Problem: SD-Karte wird nicht erkannt

Vorab stellt sich die Frage, ob die SD-Karte frisch eingesetzt oder bereits länger genutzt wurde. Ist diese bereits älter bzw. länger im Einsatz könnte es sein, dass die Karte selbst oder aber der Slot einen Defekt hat. Bei frisch eingesetzten Karten sowie zum Ausschluss eines Defekts -auch bei älteren Karten- sollten zuerst einige Maßnahmen durchgeführt werden.

Neustart des Smartphones

Ein Neustart kann oft Wunder bewirken. Es könnte sein, dass sich irgendein Vorgang im Hintergrund aufgehängt hat. Wenn die Karte nicht erkannt wird, sollte erst mal ein Neustart des Geräts durchgeführt werden.

Sitz der SD-Karte kontrollieren

Sitzt die SD-Karte richtig in der Halterung? Schiebe sie evtl. noch mal ein Stück heraus, um sie anschließend noch mal neu hereinzustecken. Achte darauf, dass die SD-Karte richtig „einrastet“ und dass die Karte richtig herum eingesetzt wird. Ein Pfeil zeigt dir in der Regel die korrekte Position an.

SD-Karte auf Funktionalität testen

Um zu testen ob die SD-Karte überhaupt noch funktioniert, kann diese zum Test in ein anderes Gerät eingesetzt werden. So kann überprüft werden, ob diese dort erkannt wird. Für den Test eignet sich beispielsweise ein anderes Smartphone mit einem SD-Slot sowie jedes andere beliebige Gerät mit einem microSD-Slot.

SD-Karten-Sammlung
Sandro Almir Immanuel / pixelio.de

Größe der SD-Karte kontrollieren

Achte darauf, dass die SD-Karte der maximal zulässigen Speichergröße entspricht. Die zulässige SD-Karten-Größe für dein Smartphone kannst du auf der Website des Herstellers finden.

SD-Karte auf Verschmutzung kontrollieren

Nehme die Karte aus dem Steckplatz und reinige sie vorsichtig mit einem Wattestäbchen und ein wenig Spiritus. Vergiss dabei nicht, die Kontakte des Steckplatzes ebenfalls zu reinigen.

Problem: Daten versehentlich gelöscht

Es kann schon mal passieren, dass aus Versehen Daten von der SD-Karte gelöscht werden. Das ist mehr als ärgerlich, besonders wenn Fotos davon betroffen sind. Denn gerade Bilder sind oft mit schönen Erinnerungen verbunden. Dieser Fall ist aber nicht aussichtslos, denn man kann gelöschte Fotos wiederherstellen – glücklicherweise. Kleiner Tipp: Damit eine versehentliche Löschung von Daten weniger schlimm ausfällt, sollte am besten regelmäßig ein Backup der Daten erstellt werden. Das ist definitiv der einfachste Weg zur Wiederherstellung.