Start News Falltest: iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3 – Was halten die Smartphones...

Falltest: iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3 – Was halten die Smartphones aus?

Wie sollte es nicht anders sein, gibt es wieder zig Videos im Netz, in denen mit dem iPhone 5 ein Sturz simuliert wird. Es ist aber immer interessant zu sehen, was ein Smartphone aushält. In unten eingebundenem Video wurden das iPhone 5 und das Samsung Galaxy S3 einem Falltest unterzogen. Bei diesem Test sollte herausgefunden werden, welches der beiden Smartphones stabiler ist bzw. welche Macken sie davontragen.

Hierfür wurden beide Smartphones aus unterschiedlichen Höhen fallen gelassen. Dabei sollten die Szenarien realistisch dargestellt werden. Die Smartphones sollten also so auf den Boden fallen, wie es den meisten schon mal passiert ist. Nach jedem Sturz wurde der Zustand der beiden top Smartphones begutachtet.

iPhone 5

Falltest: iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3

Zuerst wurden das iPhone 5 und das Samsung Galaxy S III (GT-I9300) aus der Hosentasche fallen gelassen. Anschließend wurden beide Handys aus Brusthöhe auf den Boden geworfen. Abschließend wurden beide Handys an das Ohr gehalten und von dieser Höhe aus auf den Boden fallen gelassen. Das überraschende Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen bzw. durchlesen.

Bei dem Sturz aus der Tasche erlitt das iPhone 5 einige Kratzer an der Seite bzw. am Rahmen. Die Vorder- und Rückseite sind aber noch völlig in Ordnung. Das Samsung Galaxy S3 hat ebenfalls keine Beschädigungen an der Vorder- und Rückseite, funktioniert einwandfrei und trug ebenfalls einige kleine, nicht zu große Kratzer davon.

Bei dem Sturz aus Brusthöhe, sind schon Unterschiede festzustellen: Während das iPhone 5 weiterhin nur am Rand etwas unschöne Macken zu verzeichnen hat, das Display aber immer noch einwandfrei funktioniert und intakt ist, ist das Display des Samsung Galaxy S3 zwar noch funktionsfähig, aber gerissen (gebrochen).

Im letzten Vergleich, wurden beide Smartphones an das Ohr gehalten und aus dieser Höhe fallen gelassen. Dies ist eine Position, bei der ein Smartphone schon mal schnell aus der Hand rutschen kann. Doch wie schlagen sich die beiden Geräte von Apple und Samsung? Das iPhone 5 funktioniert immer noch einwandfrei, hat weiterhin kleine Beschädigungen an der Seite, aber immer noch keinen Displaybruch erlitten. Für das Samsung Galaxy S3 sieht es bei diesem Test schon nicht mehr so gut aus: Das Smartphone fällt auseinander (der Akkudeckel löst sich), das Display reißt noch mehr ein und es entstehen große Macken an dem Rahmen des Handys. Dennoch ist es problemlos zu bedienen.

Zum Schluss wird das iPhone 5 mit gestrecktem Arm fallen gelassen. Unglaublich, aber wahr: Trotz der Höhe entsteht kein Displaybruch, das iPhone 5 funktioniert immer noch tadellos. Auf der Rückseite sind ebenfalls keine unschönen Macken zu sehen, nur eben an der Seite. Dieser Test beweist, wie stabil das iPhone 5 gebaut wurde. Denn nach viermaligem Herunterstürzen ist am Display noch kein einziger Riss zu sehen.

Falls euch euer Smartphone aus der Hand fallen sollte, mit Wasser in Berührung kommt oder andere, schädigende Dinge passieren, können wir euch nur eine Reparaturwerkstatt empfehlen, die euer Smartphone günstig wieder reparieren kann. Nur wer schon Erfahrung in der Reparatur elektronischer Geräte gemacht hat, könnte es wagen, das Handy selbst zu reparieren.

Video zum Falltest: iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3

1
Hinterlasse eine Antwort

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Neueste Älteste Am meisten bewertet
Anonym

Man beobachte nur die Ausrichtung der Smatphones vor dem Sturz IPhone Display OBEN Samsung Display UNTEN Toller Test!?!