Android auf dem iPhone: Wie geht das?

Android auf dem iPhone: Wie geht das?

Ganz egal, ob man eher der Smartphone-User ist, der iOS den Vorzug gibt, oder der, der Android bevorzugt – es gibt doch hin und wieder die eine oder andere Funktion oder eine App auf iOS oder Android, bei der man dann doch einen neidischen Blick auf das andere Betriebssystem wirft. Sicherlich ist es möglich, zwei Geräte zu nutzen, damit immer das Beste von beiden Betriebssystemen genutzt werden kann: Aber der Traum von vielen Smartphone-Usern ist es, Android und iOS auf einem Gerät zu nutzen.

Die chinesische Firma Haimawan erfüllt mit der MESUIT-Hülle nun den Traum, auf dem iPhone auch Android laufen zu lassen – wenn auch mit einem cleveren Umweg.

Auf dem iPhone ein vollständiges Android-Betriebssystem nutzen

Für viele Smartphone-User könnte es verschiedene Vorteile mit sich bringen, wenn sie das vollständige Android-Betriebssystem auf dem iPhone nutzen könnten. Sei es ob spezielle Apps des Mobile-Betriebssystems für die Arbeit oder einfach um bestimmte Games spielen zu können, die bisher noch nicht im Apple App-Store erhältlich sind. Der einzige Ausweg bisher: Stets zwei Geräte mit sich herumschleppen, damit die entsprechende Auswahl zur Verfügung steht. Ein anderer cleverer Trick kommt nun von einem chinesischen Unternehmen für Virtualisierungstechnologie: Haimawan. Die Chinesen bringen mit ihrer MESUIT-Hülle quasi(!) das Android-Betriebssystem auf dem iPhone zum Laufen.

Bei der MESUIT-Hülle handelt es sich gleichzeitig um eine Handyhülle, Akku- und Speichererweiterung und ist zu guter Letzt sogar ein Android-Gerät, dass über einen eigenen SIM-Slot verfügt. Die Hülle nutzt als Prozessor den MediaTek MT6753, der von einem 2 GByte großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Haimawan setzt als Betriebssystem sein eigenes propitäres Android-System „Mesuit-OS 1.0“ ein – welches allerdings auf Android 6.0 Marshmallow basiert.

Wie funktioniert die MESUIT-Hülle?

Das Case wird über den Lightning-Anschluss des iPhones geschoben und somit angeschlossen. Das Android-Betriebsystem wird dann über die MESUIT-App gestartet, worüber es dann abläuft. So kann der iPhone-User Android auf seinem Gerät nutzen und ganz wie ihm beliebt zwischen den beiden Betriebssystemen hin- und herwechseln. Da die Hülle auch über einen eigenen NanoSIM-Karten-Slot verfügt, ist das virtuelle Betriebssystem sogar über eine vom iPhone unabhängigen Vertrag mit einer eigenen Nummer erreichbar.

Was kostet der Spaß?

Die MESUIT-Hülle bietet neben der Funktion als „Android-Emulator“ für das iPhone 6 (S) und iPhone 6 (S) Plus noch weitere Funktionen. So weist die Hülle je nach Ausführung einen 1.700 bis 2.500 mAh starken Zusatzakku auf und bringt zusätzlich eine Speichererweiterung von 16 GB mit. Ab sofort ist die Ausführung für das iPhone 6 (S) über Vertriebsplattform von Haimawan in China für 999 Yuan (136 Euro) erhältlich. Für das iPhone 6 (S) kostet die Hülle 1099 Yuan (150 Euro).

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz