Start Hersteller iPhone Akku- und Speichererweiterung für das iPhone

Akku- und Speichererweiterung für das iPhone

Es gehört zur am häufigsten geäußerten Kritik, dass sich beim iPhone der Speicher nicht, wie bei Smartphones anderer Hersteller üblich, erweitern lässt. Der Hersteller Mophie hat auf der CES nun eine Hülle für iPhones vorgestellt, die nicht nur den Speicher des Geräts erweitern, sondern auch mit einen zusätzlichen Akku ausgestattet ist und damit die Laufzeit erheblich steigern soll. Mitte März gehen die iPhone-Hüllen von Mophie, die so genannten Space Packs, in den USA in den Verkauf und sollen je nach Modell rund 110 bis 130 Euro kosten.

 

Was bieten die iPhone-Hüllen von Mophie?

Optisch fallen die iPhone-Hüllen von Mophie kaum auf, da sie in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein werden. Allerdings vergrößert sich das Gerät durch die zusätzliche Hülle selbstverständlich. Technisch lässt sich über die neuen iPhone-Hüllen von Mophie sagen, dass darin ein 1.700 mAh starker Akku eingebaut wurde. Er soll den vorhandenen Geräteakku unterstützen und laut Hersteller eine Leistungssteigerung um bis zu 100 Prozent bringen. Das ist jede Menge, bedenkt man, dass viele iPhone Nutzer ihr Gerät täglich aufladen müssen. Hüllen mit zusätzlichem Akku werden von Mophie jedoch bereits länger angeboten. Neu ist der eingebaute Speicher für das iPhone. Hier sollen zwei Varianten auf den Markt kommen: eine mit 16 GB und eine mit 32 GB.

iPhone 5_iOS 7

Space Pack von Mophie ab März erhältlich

Die Verbindung zwischen Space Pack und iPhone erfolgt über den Micro-USB-Port, der von der Hülle bedeckt und an die integrierte Technik angeschlossen wird. Auf diese Weise kann der Akku des Space Packs vom Gerät genutzt werden und Daten lassen sich durch eine zusätzliche App einfach vom Gerätespeicher auf den Speicher des Space Packs verschieben. Für die Variante mit 16 GB wurde von Mophie ein Verkaufspreis von umgerechnet 110 Euro angegeben. Die Hülle mit 32 GB Speicher soll voraussichtlich 130 Euro kosten und beide Varianten wurden für den 14. März in den USA angekündigt. Ein Verkaufsstart für Europa ist leider nicht bekannt und auch die Frage, ob der europäische Markt überhaupt bedient werden soll, wurde bisher nicht beantwortet.