Start News Smartphone Revolution von Geeksphone läuft mit 2 Betriebssystemen

Smartphone Revolution von Geeksphone läuft mit 2 Betriebssystemen

Am 20. Februar erscheint das neuen Smartphone aus dem Hause Geeksphone. Es trägt den bedeutungsschweren Namen Revolution und soll diesem laut Herstellerangaben auch alle Ehre machen. Highlight bei diesem Smartphone wird sein, dass es mit gleich zwei Betriebssystemen ausgestattet sein wird. Doch auch die technischen Details, die bereits veröffentlichen wurden, lassen eine solide Leistung erwarten. Bisher ist Geeksphone in Deutschland wenig bekannt und hat nur einen sehr geringen Marktanteil. Mit der Neuheit im Bereich der Smartphones könnte das Dual-Boot-Modell Revolution seinem Namen alle Ehre machen und durchaus eine kleine Revolution auf dem Smartphone-Markt auslösen.

 

Technische Besonderheiten des Revolution von Geeksphone

Wie schon erwähnt, läuft das Smartphone mit zwei Betriebssystemen. Das wird einerseits eine Version von Android und andererseits zusätzlich das Betriebssystem Firefox OS von Mozilla auf dem Gerät sein. Aus diesem Grund wird das Modell auch als Dual-Boot-Smartphone bezeichnet und ist eine Neuheit in der großen Produktpalette der aktuell erhältlichen Smartphones diverser Hersteller. Beim Dual-Core Prozessor handelt es sich um das Modell Intel Atom Z2560 mit einer Taktung von 1,6 GHz und einem Arbeitsspeicher von einem GB. Damit ist das Geeksphone Revolution in Sachen technische Leistung im durchschnittlichen Bereich angesiedelt.

Neu

Optik und weitere Funktionen beim neuen Geeksphone

Mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln wird das Display des Revolution von Geeksphone 4,7 Zoll groß sein und soll die IPS-Technologie nutzen. Bei der Hauptkamera wurden 8 Megapixel verwendet und für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dunkelheit ist zudem eine LED integriert. Der Akku des Revolution ist durchschnittliche 2.000 mAh stark und auch der interne Speicher löst keine Freudensprünge aus. Er ist lediglich 4 GB groß, kann aber immerhin um maximal 32 GB erweitert werden, wenn eine Micro-SD Karte in das Gerät gesteckt wird. Optisch fällt das Geeksphone Revolution schlicht und modern aus. Wie es im Praxistest abschneidet, das wird sich ab dem 20. Februar zeigen, wenn das Geeksphone Revolution in den Verkauf geht.

Hinterlasse eine Antwort