LTE-Chip im LG Nexus 4 gefunden

LTE-Chip im LG Nexus 4 gefunden

Wie jetzt entdeckt wurde, besitzt das beliebte LG Nexus 4 (E960) im Inneren einen LTE-Chip. Das fiel einem Blog nun beim Auseinanderbauen des Nexus 4 auf. Der versteckte LTE-Chip sorgt für Überraschung. Denn offiziell unterstützt das LG Nexus 4 gar kein LTE.

Und auch wenn das LG-Smartphone über einen LTE-Chip verfügt, so heißt das noch lange nicht, dass sich dieser auch aktivieren lässt. Schade eigentlich, denn der fehlende LTE-Standard ist, neben dem schwachen Akku, das bislang einzig bekannt gewordene Manko des Smartphones.

Nexus 4

Bei dem LTE-Chip soll es sich um einen Chip der Marke Qualcomm mit der Bezeichnung WTR1605L handeln. Der Chip soll Informationen zufolge, wäre er aktiviert, in sieben Frequenzbereiche funken können. Das heißt, man könnte fast in alle Mobilfunknetze weltweit mit dem 4G-Standard Daten downloaden.

Offiziell hat Google bislang kein Statement zu diesem Thema abgegeben. Niemand weiß, wieso der LTE-Chip in das LG Nexus 4 verbaut worden ist und ob er sich überhaupt aktivieren lässt. Das würde aber mit Sicherheit einige Nexus 4-Besitzer freuen. Denn mit dem LTE-Standard ist es möglich, Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s herunterzuladen. Allerdings wird vermutet, dass der LTE-Chip nur ein Fragment aus einem anderen LG Smartphone, wie etwa dem LG Optimus G, sein könnte. Andere Seiten behaupten, dass LTE auf dem Nexus 4 gar nicht genutzt oder aktiviert werden könnte, da hierfür eine entsprechende Antenne und ein Leistungsverstärker fehlen.

Bildquelle: tech.onliner.by

Teilen

Hinterlasse eine Antwort