Start Apps Heute im App-Check: Studenten-Apps

Heute im App-Check: Studenten-Apps

Das neue Semester hat begonnen und viel Erstsemester schlagen sich mit der Zusammenstellung ihrer Vorlesungen, dem Speiseplan der Mensa und ihrer neuen WG herum. Bei den ersten Tagen in der neuen Uni und der Planung des Studentenalltags helfen verschiedene Apps. Leider sind nicht alle nützlichen und praktischen Apps für Studenten kostenlos. Wir haben einige von ihnen genauer unter die Lupe genommen und eine Auswahl der praktischsten Studenten-Apps zusammengestellt. Mit ihnen absolviert sich das Studium zwar leider nicht von selbst, aber zumindest wichtige Termine geraten nicht in Vergessenheit und der Speiseplan der Mensa ist auch immer dabei.

 

Apps zur Planung des Studentenalltags

Wann findet eigentlich welche Vorlesung statt, in welchen Hörsaal muss ich für das nächste Seminar und wann ist die Abgabefrist für die Hausarbeit abgelaufen? Diese Fragen stellen sich nicht nur Erstsemester zum Studienbeginn, sondern auch erfahrene Studenten. Die App TimeTable++ hilft bei der Planung des Studentenalltags und das völlig kostenlos für Android. Für iOS gibt es leider nur die kostenpflichtige App iStudiez. Wer in der Universitätsbibliothek Texte sucht, der kann die App CamScanner nutzen. Mit ihr lassen sich Textdokumente oder ganze Bücherseiten abfotografieren und später auf dem Smartphone oder PC lesen. Gespeichert werden die Dokumente mit der kostenlosen App in einer Cloud. Wer keine Lust hat, in der Vorlesung mitzuschreiben, der kann mit dem iPhone die App Vorlesungs-Rekorder nutzen. Sie ist zwar nicht kostenlos, bietet dafür aber die Möglichkeit, ganze Vorlesungen aufzunehmen.

Tipps

Apps für die Zeit vor, zwischen und nach der Uni

Mit MyMensa für Android oder iOS wissen Studenten vieler Universitäten immer, was es in der Mensa gerade zu essen gibt. Auch Bewertungen der Gerichte mit Foto sind möglich. So können sich Studenten informieren, ob sich ein Besuch in der Mensa lohnt oder nicht. Wer in einer WG lebt, der wird schnell merken, was der größte Knackpunkt einer jeden WG ist: der Putzplan. Hier hilft die App Putzalarm, in der sich Aufgaben verteilen lassen. Durch die Erinnerungsfunktion wird jedes WG-Mitglied an seine Aufgaben erinnert. Zu guter Letzt lohnt sich auch ein Blick, ob die eigene Uni nicht sogar selbst eine App anbietet. Viele große Universitäten tun dies inzwischen, wobei der Umfang der Apps noch stark variiert.