Start Android Anleitung zum Deinstallieren vorinstallierter Apps unter Android

Anleitung zum Deinstallieren vorinstallierter Apps unter Android

Jeder Smartphone-Besitzer hat ungenutzte Apps auf seinem Gerät, die bei Erwerb bereits vorinstalliert sind, aber nicht genutzt werden und bei denen keine Möglichkeit besteht, diese zu löschen bzw. zu deinstallieren. Unter iOS sind es beispielsweise das Game Center, der Zeitungskiosk oder Health, unter Windows Phone muss man sich mit vorinstallierten Apps wie Microsoft Office oder Microsoft Money herumschlagen.

Zumindest für Android-Liebhaber könnte es künftig eine Änderung in dieser Hinsicht geben. Denn wie nun bekannt wurde, haben Tester des neuen neuen Samsung Galaxy Note 5 festgestellt, dass auf diesem keine Google+-App mehr vorinstalliert ist. Dies könnte auf geänderte Vorschriften seitens Google für die Hersteller deuten.

Android vorinstallierte Apps

Bislang mussten Smartphone-Produzenten, die Android-Geräte auf den Markt bringen wollten, bestimmte Anwendungen auf diesen vorinstallieren, so z. B. neben Google+ auch Dienste wie Play Kiosk oder Play Games und weitere. Das kann nicht nur Speicherplatz nehmen, sondern auch an der Akkulaufzeit zerren, wenn die Apps teilweise sogar unbemerkt im Hintergrund laufen. Umso schöner, wenn es auf neuen Android-Geräten eine Reduzierung der vorinstallierten Applikationen geben würde.

So löscht ihr vorinstallierte Apps von eurem Android-Smartphone

Wer aktuell ein Smartphone mit dem OS Android besitzt und viele vorinstallierte Apps hat, die normalerweise nicht gelöscht werden können, für den gibt es auch eine Möglichkeit diese loszuwerden. Dazu müsstet ihr ein paar Schritte auf eurem Gerät durchführen. Es gibt mehrere Wege um vorinstallierte Anwendungen zu löschen.

In unserem Fall muss das Smartphone zuerst gerootet werden (bitte beachtet an dieser Stelle, dass ein Root bei falscher Anwendung zu einem dauerhaften Schaden am Gerät führen kann und das Rooten daher auf eigene Gefahr ausgeführt wird!). Hierzu gibt es bei uns bereits eine Anleitung zum Rooten des Galaxy S3 unter Android 4.0.

Möchtet ihr ein anderes Smartphone rooten, könnte euch das nachfolgende Video weiterhelfen in dem euch Schritt für Schritt erklärt wird, wie der Root durchzuführen ist. In der Infobox könnt ihr nachschauen, ob euer Gerät mit der in der Anleitung verwendeten App kompatibel ist bzw. der Root auf diesem Wege auf eurem Modell durchgeführt werden kann.

Anleitung zum Rooten des Android-Smartphones

Sobald der Root durchgeführt wurde, folgt der nächste Schritt. Für diesen müsst ihr die App Clean Master aus dem Google Play Store herunterladen. Diese ist derzeit kostenlos verfügbar. Clean Master dient dem Löschen der gewünschten vorinstallierten Apps. Natürlich sind damit auch noch andere Funktionen möglich, auf diese möchten wir nun aber nicht näher eingehen. Sobald ihr Clean Master also installiert habt, müsst ihr die App starten um mit dem Löschen zu beginnen. Das nächste Video zeigt euch, wie ihr hier vorgehen müsst.

Vorinstallierte Apps vom Android-Gerät löschen/deinstallieren


Habt ihr Clean Master erst einmal installiert und seid mit der Vorgehensweise vertraut, könnt ihr jederzeit vorinstallierte Apps vom Gerät deinstallieren, wenn ihr irgendwann merkt, dass ihr diese doch nicht benötigt. So könnt ihr auf eurem Android-Smartphone Platz für wichtige Daten schaffen und zudem eventuell eure Akkulaufzeit verlängern, sollte es sich um Apps handeln die auch im Hintergrund liefen.