Smartphone wird mit EVVA AirKeys zum Türöffner

Smartphone wird mit EVVA AirKeys zum Türöffner

Die Einsatzgebiete der Smartphones werden immer größer. Ein österreichisches Unternehmen macht jetzt auch vor Türen nicht mehr Halt und hat ein System entwickelt, über das sich Türen mit dem Smartphone entriegeln lassen. Das EVVA Rechenzentrum will damit vor allem Firmen ansprechen, die vorübergehende Zugangsberechtigungen zu Firmengebäuden an einzelne Mitarbeiter erteilen möchten. Doch auch für Privatpersonen könnte es praktisch sein, zum Beispiel Verwandten oder Nachbarn in bestimmten Situationen einen Zugang zum eigenen Haus zu ermöglichen.

Datenschutz

Technik der AirKeys

EVVA kombiniert ein spezielles Türschloss mit einer App und setzt ein NFC-fähiges Smartphone voraus. Über die App werden Berechtigungen für den Zugang zum Gebäude eingerichtet. Diese sind temporär begrenzt und ermöglichen anschließend das Entsperren des speziellen Türschlosses mit dem NFC-fähigen Smartphone. Erteilt werden kann die Berechtigung dauerhaft oder einmalig und durch die App von überall aus. Praktisch könnte die technische Neuheit dann sein, wenn sich Hausbesitzer im Urlaub befinden und Nachbarn zum Blumengießen in das Haus gelangen sollen. Für Firmen gibt es verschiedene denkbare Einsatzbereiche und auch chronische Schlüssel-Verlierer hätten immerhin nach dem Verlust des Haustürschlüssels die Möglichkeit, sich selbst über das eigene Smartphone wieder in die eigenen vier Wände zu bringen.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort