LG stellte heute das Nexus 4 vor

LG stellte heute das Nexus 4 vor

Wie bereits erwartet, wurde heute das Nexus 4 vorgestellt. Per Pressemitteilung kündigten LG und Google das neue Nexus-Gerät an. Eigentlich sollte das neue Smartphone heute auf einem Android-Event in New York vorgestellt werden. Da dieses aber kurzfristig aufgrund des vorhergesagten Hurrikans abgesagt wurde, stellten LG und Google das Nexus 4 per Pressemitteilung vor.

Nun ist auch endlich bekannt, wann der Verkauf des Nexus 4 startet: ab 13. November 2012 startet hierzulande erst mal der Verkauf im Google Play Store. Im freien Handel soll das Nexus 4 ab Ende November dieses Jahres erhältlich sein.

Nexus 4

Die meisten Gerüchte zum neuen Nexus-Smartphone haben sich bewahrheitet. Es gibt auch eine gute Nachricht: Anders als erwartet, wird es das LG Nexus 4 auch als 16 GB-Variante geben. So soll die Version mit 8 GB internem Speicher für 299,- Euro (UVP) erhältlich sein. Die 16 GB-Variante soll 349,- Euro (UVP) kosten. Wie bereits erwartet, besitzt das Nexus 4 keinen microSD-Steckplatz.

Die meisten technischen Daten sind bereits im Vorfeld bekannt geworden. Diese technischen Daten zum Nexus 4 könnt ihr ebenfalls hier nachlesen. Jedoch entsprachen nicht alle Daten der Wahrheit. Darüber hinaus waren auch nur Teile der Spezifikation bekannt. Deshalb nachfolgend die Ergänzung des technischen Datenblatts des Nexus 4: Das True HD IPS Plus-Display des Gerätes verfügt über eine Pixeldichte von 320 ppi. Das Nexus 4 besitzt eine Frontkamera, die Bilder mit 1,3 Megapixeln schießt. Es hat ein Gewicht von 139 Gramm und ist 9,1 mm dick.

LG hat auch schon Angaben zur Akkulaufzeit gemacht. Im Stand-by-Modus soll das Smartphone bis zu 390 Stunden laufen können, ohne aufgeladen werden zu müssen. Bei Benutzung (Sprechzeit) verkürzt sich die Akkulaufzeit auf 15 Stunden. Was uns vorher gänzlich unbekannt war, ist, dass das LG Nexus 4 drahtlos, also per Induktion, aufgeladen werden kann.

Hier könnt ihr euch schon mal einen ersten Eindruck vom Nexus 4 verschaffen:

Bildquelle: tech.onliner.by

Teilen

Hinterlasse eine Antwort