Start Hersteller iPhone Das iPhone 7: Es scheint ein Release-Datum zu geben

Das iPhone 7: Es scheint ein Release-Datum zu geben

Dass die Veröffentlichung des nächsten iPhone 7 nicht mehr lange auf sich warten lässt, zeigt die weiter zunehmende Anzahl an Leaks und Berichten. Jetzt will ein Informant bereits den Release-Termin des neuen Apple-Flaggschiffs in Erfahrung gebracht haben.

Das Apple typische Release-Zeitfenster

In den vergangenen Jahren hat sich der September als das Apple typische Release-Zeitfenster für die neuen iPhones etabliert. Auch in diesem Jahr scheint sich daran offenbar nichts zu ändern. Der gut informierte Tippgeber und Leak-Experte Evan Blass schreibt in einem seiner Twitter-Postings, dass das neue Apple-Smartphone in der Woche des 12. September präsentiert werden soll. Demnach wäre die Pressekonferenz am Montag oder Dienstag und dem Vorverkaufsstart am Freitag den 16. Dezember. Blass nennt auch in diesem Posting, wie in den vergangenen auch, das nächste iPhone nicht unter dem expliziten Namen „iPhone 7“, denn nach seinen Informationen wird das Gerät einen anderen Namen tragen.

iPhone 7 Rückseite
Quelle: http://www.nowhereelse.fr/iphone-7-couleurs-video-114843/

Was wird es beim iPhone 7 Neues geben?

Das Wirtschaftsmagazin Business Insider zitiert unterdessen die Ergebnisse aus einer Recherche durch die Deutsche Bank in der Zuliefererkette von Apple. Nach diesen Informationen wird das neue Smartphone über keine Kopfhörerbuchse verfügen und ein Headset wird per Bluetooth oder über den Lightning-Anschluss mit dem Gerät verbunden. Jedoch soll ein entsprechendes Paar Kopfhörer nicht im Lieferumfang enthalten sein, stattdessen wird nach der Einschätzung der Analysten ein Lightning-auf-Klinke-Adapter beiliegen. Über diesen können dann die Standard-Earpods mit dem neuen iPhone genutzt werden.

Die Rede ist von zwei neuen Modellen

Weiter ist in dem Bericht nachzulesen, dass es zwei neue iPhone-Modelle geben soll und das deckt sich auch mit den anderen aktuellen Meldungen zum iPhone 7. So wird das kleinere Modell eine verbesserte Kamera aufweisen und über einen optischen Bildstabilisator verfügen, womit sich das Gerät von seinem Vorgänger absetzt. Die größere Variante, das „Phablet“ soll 3 Gbyte RAM aufweisen und eine Dual Kamera für einen „besseren Zoom“. Zudem soll sich der Home-Button bei beiden Modellen nicht mehr drücken lassen, sondern nutzt den Vibrationsmotor Taptic Engine für ein haptisches Feedback. Nach der Einschätzung der Experten sollen die neuen iPhones auch Wasserdicht sein und auch in einer nicht näher aufgeführten neuen Farbe kommen – voraussichtlich Space Black.

Merci nowhereelse