iPhone 5S/iPhone 6: Weitere Infos zu einem möglichen Vorstellungstermin

iPhone 5S/iPhone 6: Weitere Infos zu einem möglichen Vorstellungstermin

Schon seit dem vergangenen Jahr wird um den Nachfolger des iPhones spekuliert. Und noch immer ist nicht klar, wie Apple dieses Modell nennen wird: iPhone 5S oder iPhone 6? Aktuell macht die Bezeichnung iPhone 5S die Runde. Eigentlich ist das aber auch nicht so wichtig. Viel wichtiger ist für die meisten, was einen mit dem neuen Gerät erwartet und wie das Smartphone technisch ausgestattet sein wird.

Nun sind erneute Informationen zum iPhone 5S/iPhone 6 aufgetaucht. Der taiwanische Hersteller Foxconn soll angeblich schon zum Teil mit der Produktion vom iPhone 5S begonnen haben. Vielleicht ist dies die erste Produktion des iPhone 5S/iPhone 6 in Teilen. Somit hätte diese nicht schon im Dezember 2012 stattgefunden, wie berichtet. Es wurde zu Beginn des Jahres jedoch vermutet, dass eine große Produktion im Februar oder März dieses Jahres beginnen könnte, was nicht ganz falsch ist. Denn immerhin läuft, glaubt man den Spekulationen, diesen Monat schon eine erste Produktion, wenn auch noch keine Massenfertigung.

iPhone 5S/iPhone 6

Das neue Smartphone soll anscheinend auf den gleichen Fertigungsstraßen produziert werden, wie das iPhone 5. Das ist durchaus vorstellbar, da sich der Nachfolger kaum vom iPhone 5 unterscheiden soll. Lediglich die Kamera und der Prozessor, und vielleicht noch einige Kleinigkeiten, sollen im Gegensatz zum Vorgänger verändert werden. Das würde dann sehr an den Übergang vom iPhone 4 auf das iPhone 4S erinnern.

Wann wird das iPhone 5S/iPhone 6 vorgestellt und wann startet der Verkauf?

Glaubt man aktuellen Spekulationen, könnte der Verkauf des iPhone 5S zwischen Juni und August 2013 starten. Hier verdichten sich allerdings die Hinweise auf einen Verkaufsstart im August 2013. Einige behaupten aber auch, dass das neue iPhone im Juni vorgestellt und im Juli erstmals verkauft wird. Es wird vermutet, dass der iPhone 5-Nachfolger zusammen mit iOS 7 und einem günstigeren Modell vorgestellt wird. Entgegen der Aussage von Phil Schiller, dass Apple keine billigen Smartphones produzieren würde, hält sich das Gerücht über ein Billig-iPhone immer noch sehr hartnäckig.

Glaubt man den neuesten Informationen, soll das Gehäuse des billigen beziehungsweise günstigen iPhones aus den Materialien Kunststoff und Fiberglas bestehen. Außerdem soll es kleiner als das iPhone 5S und in verschiedenen Farben erhältlich sein. In der Billig-Variante des iPhones soll der Apple A6-Prozessor stecken. Das iPhone 5S soll hingegen einen Apple A7-Prozessor besitzen und zudem über eine bessere Kamera verfügen, die den sogenannten LED-Blitz „Smart Flash“ an Bord hat.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort