Apple dementiert Spekulationen um günstigere iPhone-Variante

Apple dementiert Spekulationen um günstigere iPhone-Variante

Diese Woche erst sind Spekulationen zu einer günstigeren Variante des iPhones in Umlauf gegangen. Die Nachricht hat wahrscheinlich den einen oder anderen gefreut. Doch nun die Enttäuschung: Apple gab offiziell bekannt, dass sie kein Billig-iPhone herstellen werden.

Dabei hätte es so viel Sinn gemacht, wo das kalifornische Unternehmen doch einen Misserfolg zu verzeichnen hat, was den Marktanteil angeht. Aber: Apple bleibt standfest und seinem Motto treu. Momentan schadet es dem Unternehmen auf jeden Fall nicht, da es immer noch genug Leute gibt, die bereit sind, einen höheren Preis für ein qualitativ hochwertiges Smartphone zu zahlen.

Apple_iPhones

Phil Schiller, Marketing-Vizepräsident Apples, gab bekannt, dass billige Smartphones niemals Apples Zukunft sein werden, auch wenn diese noch so beliebt seien. Er selbst sagte, dass das Unternehmen zwar nur einen Martkanteil von 20 Prozent hat, aber immerhin 75 Prozent des globalen Gewinns mache. Darüber hinaus bemerkte er noch, dass in Apples Produkte nur die beste Technologie, die auf dem Markt erhältlich sei, verbaut werde, wie zum Beispiel das Retina Display.

Durch die Aussagen Phil Schillers ist ein günstigeres iPhone natürlich nicht ausgeschlossen. Doch anhand dieser Rede scheint unrealistisch, dass Apple an einem Billig-iPhone arbeitet, das zusätzlich zum iPhone 5 erscheinen wird.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort