Start News Wie sich 5G auf unsere Smartphone-Nutzung auswirken wird

Wie sich 5G auf unsere Smartphone-Nutzung auswirken wird

5G Smartphone Nutzung

5G, das neue revolutionäre Netz, das nie dagewesene Geschwindigkeiten erreichen und das Internet von morgen auf eine komplett neue Stufe heben soll, ist auf dem Weg zu uns. Als Nachfolger des aktuellen 4G-, bzw. LTE-Netzes, das seinerzeit den Vorgänger UMTS ablöste, kommt nun der neue Mobilfunkstandard 5G.

Der Netzausbau schreitet hierzulande bereits voran und immer mehr Städte werden Stück für Stück an das neue Netz gebunden. Die Vorteile, die die fünfte Generation des Mobilfunknetzes mit sich bringt, sind immens und werden die Art und Weise, wie wir unsere Smartphones in Zukunft verwenden, stark verändern. Noch stecken wir in der Anfangsphase des neuen Netzes, doch schon jetzt zeichnen sich die vielen Verbesserungen ab, die 5G mit sich bringt. Wir stellen euch vor, was euch mit 5G erwarten wird.

Was ist 5G?

5G steht als Abkürzung für die fünfte Generation, die jetzt als Nachfolger die vierte Generation 4G bzw. das LTE-Netz ablösen wird. Der neue Mobilfunkstandard soll eine Vielzahl an Verbesserungen mitbringen. Ganz besonders sticht hier die rasant schnelle Internetgeschwindigkeit heraus, die zukünftig mit Mobilgeräten erreicht werden kann. Rund 100-mal schneller als das aktuelle 4G-Netz soll die fünfte Generation werden.

Damit sollen Downloadgeschwindigkeiten im Gigabitbereich erreicht werden, technisch sollen sogar 10 bis 20 Gbit/s möglich werden. Das sind Geschwindigkeiten, die man noch nie zuvor gesehen hat, die sowohl im Privatbereich als auch für Unternehmen und die Industrie eine ganze Palette an neuen Möglichkeiten und Raum für Innovationen bieten wird.  

Nicht nur die Geschwindigkeit wird mit 5G einen ordentlichen Push bekommen, denn auch die Kapazität, die 5G bereitstellt, wird drastisch erhöht. Was bedeutet das? Ihr könnt euch mit 5G auf Nimmerwiedersehen von einem überlasteten Netz zu Silvester oder auf Konzerten verabschieden. Durch das Internet of Things, bzw. Internet der Dinge ist ein Vielfaches an Geräten heute miteinander vernetzt, sodass die Anzahl an Verbindungen in immense Höhe gestiegen ist.

4G gerät hier an seine Grenzen, denn die Kapazitäten erlauben es nicht so vielen Geräten, sich zu verbinden. 5G schafft Abhilfe, denn durch die deutlich höhere Datenübertragungskapazitäten ist das Netz selbst mit der höheren Anzahl an Verbindungen nicht überlastet. Nachrichten und Anrufe pünktlich zum neuen Jahr werden damit kein Problem mehr sein.

Mobilfunkausbau 5G

Welche Vorteile bietet 5G für mobile Nutzer?

Die Vorteile, die 5G verspricht, sind immens. Sowohl die Industrie als auch Privatnutzer werden von jeder Menger Veränderungen profitieren können, sobald es zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit von 5G im Land kommt. Für alle Endverbraucher wartet mit 5G ein neues Surfvergnügen am Mobilgerät. Wer kennt es nicht? Auf langen Überlandfahrten mit dem Zug würde man gerne seine Lieblingsserie auf Netflix streamen oder gemütlich den Lieblings-Onlineshop besuchen. Doch mit lückenhafter, miserabler Verbindung lädt nicht einmal die Startseite ohne Probleme. Wer jetzt nicht Vorarbeit geleistet und sich einen Film bereits im Voraus auf das Smartphone geladen hat, guckt sprichwörtlich in die Röhre.

Nicht so mit 5G. Zum einen wird mit dem Netzausbau der fünften Generation angepeilt, dass die weißen Flecken auf der deutschen Netz-Landkarte endlich verschwinden. Somit hat man dann auch bei langen Fahrten mit dem Zug konstant schnelles Internet. Das allein ist schon eine riesige Verbesserung, doch es kommt noch besser: Mit 5G dauert der Download eines Films nur wenige Sekunden. Die Lieblingsserie oder der Lieblingsfilm ist damit ruckzuck selbst von unterwegs direkt auf dem Smartphone abspielbereit. Langeweile kommt da keine mehr auf. Auch wer einfach nur im Internet surft und shoppt, Webseiten bauen sich direkt auf, ohne dass man lange auf eine weiße Seite schauen muss, die nicht lädt. Das Surfen im mobilen Netz wird damit eine viel bessere Erfahrung.

Ein neues Spielvergnügen von unterwegs mit 5G

Eine Gruppe, die sich besonders über die Eigenschaften von 5G freuen wird, sind all diejenigen, die von unterwegs gerne mit ihrem Smartphone Spiele spielen – und das sind einige. Eine Studie der game, dem Verband der deutschen Game-Branche, konnte schon 2018 herausfinden, dass das Mobilgerät inzwischen die beliebteste Spielplattform der Deutschen ist.

Mit 5G wird dieser Trend weiterhin immens angekurbelt werden. Wer gerne mobile Game-Hits wie Call of Duty: Mobile oder das populäre Battle Royale Fortnite von Epic Games auf dem Smartphone spielt, wird mit 5G einen neuen Spielgenuss erfahren. Im Gameplay von Fortnite geht es darum, als letzter Überlebender aus bis zu 100 Spielern auf dem Spielfeld zu überleben. Verzögerungen von Millisekunden können hier zwischen Sieg und Niederlage entscheiden. Mit 5G werden Latenzzeiten, auch Ping genannt, auf rund eine Millisekunde reduziert, sodass man seine Gegner direkt sieht, wenn sie sich anpirschen.

Fortnite mit 5G spielen

Neben derartigen AAA-Videospielen ziehen heute immer mehr Games auf das Smartphone, die über 5G besser als je zuvor gespielt werden können. So können heute sogar die Klassiker wie Roulette, Blackjack und Slots ganz einfach von unterwegs am Mobilgerät gespielt werden. Ein besonders intensives Spielerlebnis bietet hier das innovative Live Spielen, in dem ein echter Croupier über einen Livestream auf das Mobilgerät des Spielers gestreamt wird.

Anstatt gegen eine Maschine, spielt man Spiele wie etwa Blackjack gegen einen echten Dealer. Entsprechend der Blackjack Regeln teilt der Croupier zwei Karten aus, die man über den Livestream direkt sieht. Mit 5G wird diese Videoübertragung in Echtzeit selbst unterwegs mit dem Mobilgerät vollkommen problemlos und ohne Verzögerungen laufen, während man versucht, 21 Punkte zu erreichen, um den Dealer zu schlagen. Mit dem neuen Mobilfunkstandard wird das mobile Spielen somit eine neue Ebene erreichen, die noch mehr Spielspaß unterwegs garantiert.

Was braucht man, um 5G nutzen zu können?

Aktuell befinden wir uns in Deutschland was 5G angeht noch in der Anfangsphase. 2019 wurden bereits die Frequenzen für den Netzausbau versteigert, jetzt sind sowohl Telekom als auch Vodafone und Telefónica dabei, neue 5G-Antennen im ganzen Land aufzustellen und bestehende LTE-Antennen mit 5G-Ergänzungen auszustatten. Schon jetzt gehen Stück für Stück die Metropolen an das neue Netz, bis es zu einer flächendeckenden Verfügbarkeit von 5G kommt, werden jedoch noch einige Jahre verstreichen. Momentan wird das Jahr 2025 für eine bundesweite Anbindung an 5G angepeilt.

Wer in einem Gebiet wohnt, wo schon jetzt die ersten 5G-Antennen stehen, wie etwa in Berlin oder Hamburg, benötigt ein 5G-fähiges Smartphone, um sich mit dem Netz verbinden zu können. Sowohl Samsung als auch Huawei haben bereits Geräte in Deutschland auf den Markt gebracht, die mit der neuen Technologie ausgestattet sind. Unter anderem das Samsung Galaxy S10 und das Huawei Mate 20X verbinden euch bei Netzverfügbarkeit mit 5G. Während zwar schon jetzt in der Nähe von einer 5G-Antenne Geschwindigkeiten um die 1 Gbit/s erreicht werden können, kann bisher noch nicht das volle Potenzial des neuen Netzes ausgeschöpft werden. Dies wird sich jedoch in den nächsten Jahren Schritt für Schritt ändern.  

Der neue Mobilfunkstandard 5G bringt eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen mit sich, die das Surfvergnügen auf dem Smartphone auf ein neues Level heben werden. Übertragungsgeschwindigkeiten im Gigabitbereich und eine flächendeckende Verfügbarkeit des neuen Netzes werden in Zukunft für eine verzögerungsfreie Nutzung des mobilen Internets auf dem Smartphone führen, egal ob man in Sekundenschnelle Filme herunterlädt oder Videospielschwergewichte spielt. Mit 5G wird es ein Vergnügen, selbst von unterwegs.