Start News Vorsicht: Neue Angriffe auf Android-Smartphones – So schützt ihr euch

Vorsicht: Neue Angriffe auf Android-Smartphones – So schützt ihr euch

Absolute Vorsicht ist derzeit Besitzern eines Android-Smartphones geboten, die Online-Banking über das Smartphone und den Computer oder das Notebook nutzen. Derzeit ist wieder eine neue, schädliche Software in Umlauf, die versucht, Geld vom Konto zu buchen.

Doch wie ist das möglich? Momentan sind neue Trojaner unterwegs, die es auf das SMS-TAN-System beim Online-Banking abgesehen haben. Beim SMS-TAN-System werden die Transaktionsnummern, die eingegeben werden müssen, um eine Überweisung zu tätigen, per SMS an das Smartphone gesendet.

An sich eine bequeme Möglichkeit, Überweisungen zu tätigen. Allerdings gibt es nun eine neue Sicherheitslücke auf Android-Smartphones, bei der die SMS mit der enthaltenen TAN abgefangen oder umgeleitet werden.

Dieser Trojaner gelingt folgendermaßen auf das Handy: Zuerst werden die Kontodaten des Opfers ausspioniert. Anschließend erhält man im Browser einen gefälschten Hinweis, dass man sein Smartphone mit einem Sicherheits-Update schützen müsse (was schon sehr kurios klingt). Es müssen dann die Handynummer sowie das Smartphone-Modell angegeben werden, woraufhin man eine SMS mit einem Link zu dem angeblichen Sicherheits-Update erhält. Tatsächlich wird durch das Aufrufen des Links eine schädliche Software installiert, die ab sofort die TANs, die an das Smartphone gesendet werden, abfängt. Mit diesen TANs ist es den Tätern möglich, Überweisungen durchzuführen und so das Geld vom Konto zu räumen.

Was ihr als Besitzer eines Android-Smartphones tun könnt, um euch vor solch eine Attacke zu schützen

Befolgt auf keinen Fall komische Anweisungen, wie oben beschrieben. Woher soll der Browser beziehungsweise die Bank wissen, dass euer Smartphone ein Sicherheits-Update benötigt? Hinterlegt nach dieser Aufforderung also niemals eure Handynummer oder das Smartphone-Modell. Kontaktiert bei Zweifeln zuerst einmal eure Bank. Das Gleiche gilt auch, wenn ihr E-Mails dieser Art erhaltet. Seid erst einmal skeptisch und führt nicht sofort aus, was euch dort beschrieben wird.

Wichtig ist auch, dass ihr eine aktuelle Anti-Viren-Software auf eurem Computer und auch auf eurem Smartphone installiert habt. Diese kann mögliche Hackerattacken erkennen, sodass die Täter gar nicht erst einen Zugriff auf euer Gerät erhalten. Aktualisiert euer Anti-Viren-Programm regelmäßig durch Updates, sodass ihr auch vor den neuesten Angriffen und Viren geschützt seid.

Hinterlasse eine Antwort