Kinderhandy Tinitell geht dank Crowdfunding in Produktion

Kinderhandy Tinitell geht dank Crowdfunding in Produktion

Tinitell ist ein schwedisches Unternehmen und hat über ein Crowdfunding-Projekt jetzt die Produktion eines Kinderhandys in Form eines Armbandes ermöglicht bekommen. Das auf die wesentlichen Funktionen beschränkte Kinderhandy soll aufgrund seiner Machart besonders robust und langlebig sein und kann am Handgelenk getragen werden. Es erinnert dabei optisch jedoch nicht an die aktuellen Smartwatches, sondern kommt in deutlich einfacherer Optik daher. In bunten Farben richtet es sich an Kinder, die noch nicht im Alter für ein hochwertiges Smartphone sind. Angeboten werden aber auch Modelle in schlichten Farben, die für den Außeneinsatz bei Erwachsenen durchaus interessant sein können.

 

Technische Daten des Tinitell Kinderhandys

Eingebaut ist ein GPS-Tracker, mit dem sich die Position des Trägers eines Tinitell Kinderhandys schnell ermitteln lassen soll. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Kinder, Senioren oder Sportler unterwegs sind und die Angehörigen die Bewegungen im Blick haben möchten. Damit das möglich ist, wird es zum Tinitell Kinderhandy eine passende App geben. Bedient wird das Armbandhandy durch Sprachbefehle oder das Anklicken der Schaltfläche.

Neu

Armbandhandy für Kinder, Aktivitäten im Freien und Senioren

100.000 US-Dollar waren beim Crowdfunding-Projekt von Tinitell notwendig, um das Kinderhandy in die Produktion zu geben. Es dauerte gerade mal sieben Tage, bis diese Summe erreicht war, was das Unternehmen als Zuspruch zum nach eigenen Angaben kleinsten Handy der Welt wertet. Bald schon soll das Handy für Kinder in Form eines Armbandes für 179 US-Dollar erhältlich sein und in den Farben Indigo, Aqua, Coral und Charcoal angeboten werden. Zielgruppe sind nach Angaben von Tinitell nicht nur Kinder. Auch für Erwachsene biete sich nach eigenen Angaben das Armbandhandy an, wenn sie zum Beispiel beim Outdoorsport im freien Gelände unterwegs sind. Auch Senioren, die kein Handy oder Smartphone bedienen können oder wollen, sollen zur Zielgruppe gehören. Dank GPS-Tracker und passender App für das Smartphone soll eine Ortung schnell möglich sein. Welche Funktionen und Möglichkeiten das Tinitell Kinderhandy bieten wird, zeigt sich spätestens, wenn es in den Verkauf geht.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort