Start News Das 3 Euro Smartphone von Ringing Bells

Das 3 Euro Smartphone von Ringing Bells

Wird ein Smartphone als „3 Euro Smartphone“ bezeichnet, gehen einem dabei im ersten Moment viele Gedanken durch den Kopf. Handelt es sich etwa um die Herstellungskosten, die für ein Smartphone aufgewendet werden (schließlich liegen diese deutlich unter dem Verkaufspreis wie ihr ihn diesem Beispiel sehen könnt) oder geht es um ein Vertragshandy? Die Antwort ist: Beides trifft in diesem Fall nicht zu. Es handelt sich um ein Smartphone von Ringing Bells, das zu einem Preis von 251 Indischen Rupie, umgerechnet ca. 3,38 €, verkauft bzw. auf der Website angeboten wird (Stand: 03.09.2016).

Ringing Bells‘ Smartphone, um das es geht

Freedom 251

Das Gerät des indischen Smartphone-Herstellers, der seit fast einem Jahr auf dem Smartphone-Markt mitmischt, wird Freedom 251 genannt.

Aber was bietet ein Smartphone, das gerade einmal so viel kostet wie aktuell etwa 4 Kugeln Eis bei uns? Das wollen wir zeigen, indem wir euch nachfolgend einmal die wichtigsten Eckdaten zum Freedom 251 auflisten.

Hardware

  • Das Freedom 251 besitzt einen 4 Zoll großen Bildschirm mit 480 x 800 Pixeln Auflösung
  • Im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor (4 Kerne) mit einer Taktfrequenz von 1,3 GHz
  • Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß
  • Auf dem internen Speicher können bis zu 8 GB an Daten abgelegt werden. Dieser kann mithilfe einer microSD-Karte auf bis zu 32 GB aufgestockt werden
  • Der Akku hat eine Kapazität von 1.450 mAh
  • Das Handy unterstützt den Betrieb von Dual-SIM, d. h. es können zwei SIM-Karten in das Smartphone eingesetzt und genutzt werden
  • Die Frontkamera schießt Bilder mit 0,3 Megapixeln, die Hauptkamera mit 3,2 Megapixeln.

Software

  • Als Software kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz
  • Unterstützt werden 2G- und 3G-Netze
  • Das Gerät bietet die Einstellung verschiedener Sprachen, welche das sind, wird nicht näher erläutert.

Das steckt hinter dem günstigen Preis

Das seit Juni 2016 erhältliche Freedom 251 ist nicht etwa wegen der vergleichsweise „einfachen“ Bauteile, die nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik sind, so günstig. Auch ist nicht bekannt, dass Ringing Bells sein Smartphone mittels Kinderarbeit herstellen lässt. Dass das Freedom 251 so günstig angeboten werden kann, liegt einfach daran, dass die indische Regierung die Produktion mit viel Geld unterstützt – im wahrsten Sinne des Wortes.

Denn ein Freedom 251 soll laut Analytikern, wie man auf Wikipedia erfährt, bis zu 20 € in der Herstellung kosten, sodass jedes verkaufte Gerät einen „Verlust“ von 17 € bedeutet. Immerhin wurden davon mindestens 30.000 Stück verkauft (s. Wikipedia-Beitrag). Doch die indische Regierung möchte seiner Bevölkerung durch die Unterstützung den Zugang zum Internet ermöglichen.

Kaufen oder nicht?

Theoretisch wäre ein Kauf des Freedom 251 möglich (wenn es denn jemand wirklich nur auf den Preis abgesehen haben sollte und auf die technische Ausstattung keinerlei Wert legt). Ob das Smartphone jedoch die deutsche Sprache unterstützt ist fraglich. Vielmehr soll das Gerät wohl in der englischen Sprache benutzt werden können.

Ein weiterer Haken ist, dass das Freedom 251 derzeit gar nicht zum Verkauf angeboten wird. Zumindest kann es direkt über Ringing Bells derzeit nicht bezogen werden. Über Händler wie Amazon oder Online-Marktplätze wie eBay ist es auch nicht zu finden. Aber hat sich nach diesem Artikel ernsthaft einer überlegt, dieses Smartphone zuzulegen? 😉

Bildquelle: Ringing Bells