Start News Smartphones teurer als sie den Käufern wert sind

Smartphones teurer als sie den Käufern wert sind

Eine Investmentfirma führte nun eine anschauliche Umfrage durch. Das befragende Unternehmen wollte wissen, wie viel die Smartphone-Besitzer bereit sind, für einen Ersatz ihres jetzigen Smartphones auszugeben. Dabei wurden 400 Amerikaner und Asiaten befragt.

Die meisten guten und neuen Smartphone kosten zwischen 600,- € und 800,- €, insofern ist diese Umfrage ziemlich interessant. Denn alle wissen: Gerade das iPhone ist ziemlich überteuert. Natürlich ist es ein tolles Handy, das sehr modern aussieht und eine tolle Technik hat.

Trotzdem ist der Preis für ein iPhone ziemlich weit hergegriffen. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass Apple eine bekannte Marke ist. Daher dürfen sie sich diese Preise erlauben, denn schließlich geben die Käufer das Geld auch dafür aus.

Teure SmartphonesWas sind Smartphones wirklich wert?

Nachfolgend haben wir euch das Ergebnis der Umfrage eingefügt und zusätzlich den jeweiligen Wert in Euro, den die Besitzer für ihr Smartphone ausgeben würden, anhand des aktuellen Dollarkurses umgerechnet, damit ihr euch ein besseres Bild von den Werten machen könnt:

Gerät

Wert in $

Wert in €*

iPhone

313,27

255,23

Android

219,99

179,23

BlackBerry

219,27

178,65

Andere Smartphones

176,90

144,13

Kein Smartphone

150,98

123,01

Durchschnitt

258,03

210,22

*Der Wert in €, den Käufer für ihr aktuelles Smartphone ausgeben würden, ist anhand des aktuellen Dollarkurses (17.07.2012) umgerechnet.

Auswertung

Wie man sieht, ist den Smartphone-Besitzern ein Ersatz ihres Handys viel weniger wert, als es tatsächlich kostet. Aus der Tabelle geht hervor, dass die Besitzer des iPhones bereit sind am meisten für ihr Smartphone auszugeben. Das liegt aber auch daran, dass das iPhone teurer ist als andere Handys. Somit wären sie folglich auch bereit, mehr dafür auszugeben.

An zweiter und dritter Steller folgt der Preis, den die Besitzer bereit sind, für ihr Android- oder BlackBerry-Gerät auszugeben. Im Durchschnitt wollen die Besitzer gerade einmal 258,03 $ für ihr Smartphone ausgeben. Das liegt deutlich unter den jetzigen Verkaufspreisen der Handys. Dabei muss beachtet werden, dass die Smartphones längst nicht so teuer in der Herstellung sind, wie angenommen. Denn die meisten Geräte werden im Ausland produziert, in dem schon alleine die Lohnkosten deutlich geringer sind als hierzulande.

Die Herstellungskosten

Ein einzelnes iPhone z.B. kostet Apple gerade einmal 30 $ an Lohnkosten und 200 $ an Kosten für die Bauteile. Das ergibt eine Summe von 230 $ (Stand: Februar 2012). Verkauft wird das iPhone 4S momentan für 650 $. D.h. der Verkaufspreis liegt deutlich über den Produktionskosten. Mit dem Wert, den die Besitzer für ihr Smartphone angaben, lagen die Besitzer beim iPhone beispielsweise gar nicht mal so daneben. Allerdings wollen die Smartphone-Hersteller auch ihre Gewinne erwirtschaften. Für diejenigen, die nicht bereit sind so viel Geld für ein Handy auszugeben, gibt es noch genügend andere Geräte die evtl. eine nicht ganz so gute Ausstattung besitzen, dafür aber um einiges günstiger sind.

Hinterlasse eine Antwort