Start News Tolle Neuigkeiten für iPhone-Besitzer: Google Maps ist zurück – Einblick in den...

Tolle Neuigkeiten für iPhone-Besitzer: Google Maps ist zurück – Einblick in den überarbeiteten Kartendienst

Im September, nach einem Update auf iOS 6, verschwand Google Maps plötzlich von den iPhones. Viele iPhone-Nutzer waren sehr verärgert. Es gab zwar einen eigenen Kartendienst von Apple, dieser konnte allerdings nicht mit Googles Kartendienst mithalten. Zu viele Fehler enttäuschten die iPhone-Besitzer. Wir berichteten über die Mängel des Apple eigenen Kartendienstes.

Nun die erfreuliche Nachricht für alle, die Google Maps vermisst haben: Seit gestern kann Google Maps über Apples App Store kostenlos heruntergeladen werden. Die zahlreichen Bewertungen (826 Bewertungen) innerhalb eines Tages geben einen kleinen Aufschluss darüber, wie sehr der Kartendienst den Leuten fehlte. Mit 4,5 von 5 Sternen zeichneten die freudigen Nutzer den Kartendienst aus.

Google Maps ermöglicht einem nun sogar, Lieblingsorte abzuspeichern, damit man über den Computer beziehungsweise das Notebook oder über das Smartphone schnell und einfach auf alte Suchen zurückgreifen kann. Doch nicht nur das: Der alte Google-Kartendienst kommt mit einem neuen Design daher. Die App nutzt Vektor-Grafiken, die schneller geladen werden können. Zudem kann ein eigenes Profil erstellt werden. Doch das ist längst nicht alles.

Es können nun außerdem die Verkehrslage sowie öffentliche Verkehrsmittel angezeigt werden. Auch kann der Kartendienst in einer Satelliten-Darstellung angeschaut werden. Zusätzlich ermöglicht Google Maps nun den Zugriff auf Google Earth, bei dessen Aufruf man zum App Store weitergeleitet wird, wo die Möglichkeit besteht, Google Earth gratis herunterzuladen.

Klickt man auf die Zeit- und Kilometeranzeige unterhalb der Kartenansicht, erhält man eine Übersicht der einzelnen Straßen, die befahren werden müssen. So weiß man stets, wie weit man von der nächsten Straße, an der abgebogen werden muss, entfernt ist. Klickt man auf Start, wird die Navigation gestartet. Bei einem Klick auf die Zeitanzeige in der unteren Leiste erhält man als nächstes eine Anzeige der Ankunftszeit und ein weiterer Klick zeigt einem die Entfernung zum Ziel an. Über die drei Punkte in der unteren rechten Ecke wird einem die Auswahl zwischen einer Schritt-für-Schritt-Liste und der Stummschaltung oder Aktivierung der Sprachführung geboten.

Wir finden, dass der überarbeitete Kartendienst Google Maps überzeugt und viele neue Funktionen mit sich bringt. Besonders die Sprachführung, die es zuvor nicht gab, finden wir sehr überzeugend und vorteilhaft. So kann Google Maps als Navigationssystem benutzt werden. Laut einem Test hat der Kartendienst noch ein paar wenige Mängel, allerdings keine gravierenden. Viele werden einfach nur froh sein, dass sie nun wieder einen kostenlosen und tollen Kartendienst nutzen können.