ZUK Z2: Der iPhone-Klon von Lenovo

ZUK Z2: Der iPhone-Klon von Lenovo

Von der chinesischen Lenovo-Tochter Shenqi wurde jetzt das Oberklasse-Smartphone ZUK Z2 vorgestellt, welches zumindest auf dem Datenblatt mit einer guten Ausstattung glänzt und das bei einem gleichzeitig günstigen Preis. Von der Optik her erinnert das Smartphone an das iPhone 5 von Apple.

Das neue Flaggschiff-Smartphone ZUK Z2

Gut ein halbes Jahr, nach dem die Smartphone-Marke ZUK in Deutschland in den Handel gekommen ist, hat Shenqi bereits einen Nachfolger von dem Z1 angekündigt und Lenovo präsentierte am bereits am 31. Mai 2016 sein neues Flaggschiff-Smartphone ZUK Z2, dass über einen 5-Zoll-Bildschirm (1920 x 1080 Pixel) verfügt.

Auch wenn die 5-Zoll-Bildschirme eine beliebte Größe sind, so sind Flaggschiff-Smartphones in diesem Marktsegment doch eher selten. Doch das Lenovo ZUK Z2 ist perfekt für alle, die ein kleines Display bevorzugen, doch auf die überragenden Leistungen von einem Flaggschiff-Handy nicht verzichten wollen.

ZUK Z2 Pro Schwarz

Die Ausstattung

  • Im Inneren des ZUK 2 arbeitet ein 2,15 GHz Snapdragon 820 Prozessor, der mittels Turboschalter auf eine dominierende Frequenz von 2,3 GHz erhöht werden kann.
  • Die Leistung des Grafikprozessors Adreno 530 wurde bezüglich der GPU um 40 % verbessert, während der Stromverbrauch um 40 % reduziert wurde.
  • Die Akkulaufzeit ist mit der dritten Generation der hochleistungsfähigen Lithium-Polymer-Akkus (3500 mAH) mit einer Energiedichte von bis zu 674 Wh/L extrem lang und mit der „Self-adapting Frequency Engine 2.0“ wird Strom mit variabler Frequenz gespart. Eben aus diesem Grund ist die Akkulaufzeit auch deutlich höher und der Akku auch langlebiger.
  • Ebenfalls mit an Bord sind eine 13-Megapixel-Kamera (f/2,2), ein Fingerabdrucksensor und ein USB-Anschluss mit Typ-C-Stecker.

Wie bereits bei dem Vorgänger fehlt auch beim ZUK2 beim LTE-Modul der Kanal 20, der in Deutschland für schnelles Surfen notwendig ist. Ansonsten werden an Funkstandards ac-WLAN, Bluetooth 4.1 und LTE (Cat 6) geboten. An den Ecken ist das Displayglas zum stabilen Glasfaserrahmen leicht abgerundet und ausgeliefert wird das 8,5 Millimeter dicke und 149 Gramm schwere Android-Gerät in Weiss oder Schwarz noch Anfang Juni – in China wird es für rund 240 Euro zu haben sein.

Wann kommt das ZUK Z2 auf den deutschen Markt?

Der Hersteller gab noch keine Auskunft darüber, was das Gerät in Deutschland kosten wird. Doch dieser dürfte sich an dem 280 Euro teuren Z1 orientieren.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

Sortieren nach:   Neueste | Älteste | Am meisten bewertet
Android frisst Apfel

Ohh man was soll da aussehen wie ein iPhone ? Das Handy ähnelt nicht mal ansatzweise dem …und zum Thema mit iPhone vs Android :’D was bitte ist am iPhone 6s Plus besser als beispielsweise OnePlus 3 ? Doppelter Preis aber viel weniger Leistung .. 😛