Neues zum Huawei Mate 9 Pro

Neues zum Huawei Mate 9 Pro

Was lange Zeit als Gerücht galt, hat sich jetzt bewahrheitet. Huawei bringt ein neues Smartphone auf den Markt.

Es hört auf den Namen Mate 9 Pro und besitzt ein Display, bei dem die Kanten abgerundet sind.

Schon vor ein paar Tagen hat das Unternehmen erst in München sein Mate 9 präsentiert, das auch im Porsche Design zu haben ist.

Mate 9 Pro gibt es in zwei Varianten

Im Gegensatz zu der Mate-Version besitzt das neue Smartphone eine deutlich handlichere 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale.

Was uns auch noch aufgefallen ist, ist das 2K-AMOLED-Display mit seinen gewölbten Rändern. Das war ja auch bereits bei dem Samsung Galaxy Note 7 zu sehen.

  • Huawei Mate 9Für Power sorgt der Arbeitsspeicher mit vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte internem Speicher.
  • Aber es gibt auch eine zweite Variante dieses Smartphones. Hier sind sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte internem Speicher verbaut.
  • Bei der Porsche Version sind sogar 256 Gigabyte interner Speicher verbaut.
  • Das wirkt sich jedoch nachhaltig auf den Preis aus. Wer unbedingt das Porsche Design haben möchte, muss tief in die Tasche greifen.
  • Der Preis liegt bei rund 1.400 Euro. Der Preis für das einfache Pro-Modell liegt zwischen 640 und 720 Euro, je nach der gewählten Ausstattung.

Was ist an Technik drin?

Es soll sich bei dem Prozessor um einen Kirin-960 Prozessor handeln. Außerdem soll das Smartphone über einen 4.000 mAh-Akku verfügen. Die Dual-Kamera kommt auf 20 und 12 Megapixel. Die Selfie-Cam erreicht acht Megapixel. Das Betriebssystem ist Android 7.

Fazit

Keines der Smarthones von Huawei braucht sich hinter Apple oder Samsung zu verstecken.

Im Mate 9 Pro steckt so viel Technik, wie sich der Anwender nur wünschen kann. Die Porsche-Version dieses Smartphones wird sogar in China vertrieben werden.

Fraglich ist aber jedoch, ob es das Mate 9 Pro auch den Weg nach Europa schafft. Das Mate 9 selbst gibt es für rund 700 Euro. Ausgestattet wird es in den Farben grau und silber sein. Jetzt darf man gespannt darauf warten, ob und wann die Pro Version in Europa verkauft wird.

Es wäre schade, wenn dem nicht so wäre. Die Technik ist eine klasse für sich und sollte dem Anwender auch hierzulande nicht vorenthalten werden. Warten wir es ab und erleben vielleicht noch eine Überraschung.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz