Technische Daten der Smartphones laut Hersteller entsprechen oft nicht der Realität

Technische Daten der Smartphones laut Hersteller entsprechen oft nicht der Realität

Maßgeblich für die Kaufentscheidung eines Smartphones sind unter anderem die technischen Daten des Geräts. Diese schaut man sich vor einem Kauf an, um zu prüfen, ob das Smartphone die Anforderungen erfüllen kann. Doch kann man sich auf diese Angaben verlassen? Die Antwort: Nein, nicht immer. Mal sind die technischen Daten schlechter angegeben, als sie tatsächlich sind, mal besser. Gibt der Hersteller die Daten schlechter an, als sie es sind, ist das nicht negativ. Denn umso mehr freut sich der Käufer, wenn beispielsweise die Akkulaufzeit doch höher ist, als erwartet.

Wir zeigen euch in diesem Artikel die zehn bekanntesten Smartphones und wie die Hersteller bei den Angaben zu der Gesprächs- und Stand-by-Zeit des Akkus sowie zu der Auflösung der Kamerabilder geschummelt haben. Wie bereits gesagt, fallen die Ergebnisse nicht immer negativ aus.

bild_lg_optimus_4xhd_01

Doch vorab die Frage: Wie kommt es eigentlich zu diesen Abweichungen zwischen den Herstellerangaben und der Realität?

Bei der Angabe zur Akkulaufzeit zum Beispiel lassen die Hersteller das Smartphone einfach nur „ruhen“ und warten darauf, dass es sich irgendwann ausschaltet. Doch das ist sehr unrealistisch, da jedes Smartphone genutzt wird, wenn einige auch nur wenig. Niemand kauft sich ein Smartphone und lässt es dann nur liegen. Deshalb wurde in dem Test zum Stand-by-Modus, der von einem großen Technikportal durchgeführt wurde, das Smartphone zwischendurch mal genutzt, indem SMS versendet/empfangen und kurze Telefongespräche geführt wurden. Um die Angaben zur Gesprächszeit zu testen, wurden Dauertelefonate durchgeführt, wobei oftmals bessere Ergebnisse erzielt wurden, als angegeben.

Um die Auflösung zu testen, wurden die tatsächlichen Bildpunkte, die vom Bildsensor erfasst werden, gemessen und es wurde erfasst, wie viele Bildpunkte hinzugerechnet werden. Übrigens: Die Angaben zu der Displayauflösung, dem Gewicht und den Abmessungen der Smartphone stimmten größtenteils, sodass man sich hierauf verlassen kann. Unsere Empfehlung: Wer neben den Herstellerangaben sicherere Informationen zu einem Smartphone haben möchte, sollte sich vorab im Internet einige Erfahrungsberichte durchlesen.

Die 10 bekanntesten und beliebtesten Smartphones und ihre falschen Angaben zu der Akkulaufzeit und der Bildauflösung

Smartphone

Gesprächszeit

Stand-by-Zeit

Bildauflösung

lt. Hersteller

lt. Test

lt. Hersteller

lt. Test

lt. Hersteller

lt. Test

Apple

iPhone 5

8 Std.

9 Std.

225 Std.

108 Std.

8 MP

6 MP

BlackBerry

Z10

10 Std.

16,1 Std.

312 Std.

109 Std.

8 MP

5,5 MP

HTC

One

18 Std.

16,5 Std.

460 Std.

109 Std.

4,1 MP

3,1 MP

LG Optimus True HD LTE

4,2 Std.

9,4 Std.

240 Std.

106 Std.

8 MP

5,1 MP

LG Optimus 4X HD

9 Std.

14 Std.

720 Std.

145 Std.

8 MP

5,6 MP

Nokia

Lumia 900

7 Std.

9 Std.

300 Std.

161 Std.

8 MP

5,8 MP

Nokia

PureView 808

6,5 Std.

13 Std.

525 Std.

121 Std.

41 MP

19,6 MP

Samsung

Galaxy Note 2

20 Std.

28,7 Std.

490 Std.

247 Std.

8 MP

4,8 MP

Samsung

Galaxy S3

11,5 Std.

18 Std.

770 Std.

197 Std.

8 MP

4,7 MP

Sony

Xperia Z

11 Std.

24,8 Std.

550 Std.

104 Std.

13 MP

8,2 MP

via COMPUTER BILD

Teilen

Hinterlasse eine Antwort