Start News Samsung: Das Galaxy Note 7 wird ein Riese

Samsung: Das Galaxy Note 7 wird ein Riese

Es hat den Anschein, dass Samsung mit dem kommenden Galaxy Note 7 ordentlich die Muskeln spielen lässt. Denn in einem Benchmark-Test hat das Smartphone sehr beeindruckende Werte abgeliefert. Doch wer dieses Wahnsinns-Phone sein Eigen nennen möchte, der muss dafür tief in die Tasche greifen.

Der 2. August ist der Tag der Vorstellung

Bereits nach dem Leak einer Samsung-Einladung von Anfang Juni scheint es klar zu sein, dass das Galaxy Note 7 am 02. August vorgestellt wird. Bereits mit den Vorgänger-Modellen hatte sich Samsung von der Konkurrenz abgesetzt – und das nicht nur aufgrund der raffinierten Stift-Bedienung. Die Note-Geräte haben immer wieder absolute Höchstleistungen gezeigt und auch in diesem Jahr wird es anscheinend so sein, dass Samsung wieder einmal mit dem neuen Note auf Rekordjagd gehen will.

Bei Geekbench, hat „Phonearena“ die Ergebnisse des neuen Samsung-Smartphones entdeckt, das dort unter der Bezeichnung SM-N935F geführt wird, entdeckt. Bei diesem Gerät handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um die neue Version des Galaxy Note. Der Vorgänger der kommenden Version trug die Modellnummer SM-N920 und das Galaxy Note 4 SM-N910. Ein Blick auf die Benchmark-Ergebnisse sind beeindruckend. So erreichte das getestete Gerät Benchmark-Resultat im Ein-Kern-Test unter Android 6.1 von glatten 2.300 Punkten und kam mit allen acht Kernen auf 8110 Punkte. Damit übertrifft das Gerät sogar das Galaxy S7 Edle.

Samsung Galaxy S7 edge S7
Abb.: Galaxy S7 Edge

Das Design ist gleich

Aber es könnte durchaus noch etwas mehr drin sein, denn bei dem Gerät, das im Benchmark-Test aufgetaucht ist, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nur um einen Prototypen, der mit einem 4-Gbyte-Arbeitsspeicher und Android 6.1 noch nicht über die endgültige Konfiguration verfügt. Folgt man einem Bericht von „Sammobile“ dann erwartet die User ein 5,8 Zoll große QHD-Display mit zwei gebogenen Seiten, ein Samsung Exynos-Prozessor 8893 oder ein Qualcomm Snapdragon 823 mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und einem 4.000 mAh starken Akku. Zudem soll das Galaxy Note 7 auch über einen modernen USB-C-Anschluss verfügen im Gegensatz zu dem Galaxy 7.

In Bezug auf das Design gibt es jedoch keine Geheimnisse mehr, denn der Leak-Spezialist Even Blass hat Bilder veröffentlicht, die zeigen, dass Samsung hier das Design des Galaxy S7 Edge weitgehend übernommen hat. Das Note 7 wird aus diesem Grund vermutlich auch staub- und wasserfest sein.

Ein stolzer Preis für das kommenden Samsung Galaxy Note 7

Wahrscheinlich wird das neue Samsung-Flaggschiff seine Stallgefährten nicht nur im Leistungsvergleich übertreffen, sondern auch im Preis. So hat „Sammobile“ schon vorab aus zuverlässigen Quellen erfahren, dass das Note 7 in der günstigsten Variante 849 Euro kosten wird. Also 50 Euro mehr als der UVP des Galaxy S7 Edge. Samsung wird, im Gegensatz zum Vorgänger, dass neuen Note aller Voraussicht nach, auch wieder in Deutschland verkaufen.