Phonest bringt ein transparentes Smartphone auf den Markt

Phonest bringt ein transparentes Smartphone auf den Markt

Sprung ins Haifischbecken, so könnte der Schritt eines Start-up-Unternehmens namens phonest genannt werden, das ein neues Smartphone auf den Markt bringen möchte. Das hat rein gar nichts mit den großen Unternehmen wie Apple, Samsung oder Huawei zu tun, die am Markt auf der Lauer liegen, sondern mit den vielen kleinen Herstellern, die in Asien ihre Geräte kostengünstig produzieren und damit für einen ordentlichen Preiskampf sorgen. Aber dennoch traut sich nun ein neuer Hersteller auf den Markt – und dieser stammt keinesfalls aus Asien, sondern aus Deutschland.

Phonest: Ein deutsches Start-up

Das Start-up mit dem Namen „phonest“ ist aktuell eine sechsköpfige Firma aus Erfurt, die bereits Anfang 2015 gegründet wurde und einen Plan verfolgt, der überaus interessant klingt. Sie wollen ein Smartphone entwickeln, das zu 100 % transparent ist. In einer Woche, am 11. August 2016 wollen die Macher mehr Details zu ihrem innovativen Produkt bekannt geben.

Präsentation Vorstellung Neuheit
Foto: Rainer Sturm / pixelio

Ab dem Zeitpunkt soll es auch möglich sein, das transparente Smartphone vorzubestellen, von dem Anfang 2017 die ersten 5000 Geräte ausgeliefert werden sollen.

Wer oder was ist „phonest“?

Die Macher bzw. führenden Köpfe hinter dem neuen Handy-Hersteller phonest sind Benjamin Witte (Produktdesigner von der Bauhaus-Universität) und Mirco Treutwein (Informatiker). Beide kennen sich seit der Schulzeit und nach eigenen Angaben verbindet sie ihr großes Interesse an Smartphones und mobilen Gadgets. Zudem können sich beide sehr für transparente Materialien begeistern und daraus entstand eben die Idee ein Smartphone aus den entsprechenden Materialien zu entwickeln.

Was das Smartphone kosten wird, ist ebenso noch ein Geheimnis wie die Details zu den technischen Spezifikationen. Selbstverständlich werden wir die Entwicklung von phonest  weiterhin im Auge behalten und darüber berichten. Wer Interesse hat, der kann sich auf der Homepage von phonest für den Newsletter anmelden, um so vorab bereits mit exklusiven Materialien versorgt zu werden.

Update: Es gibt weitere Informationen

Gerade wenn ein Artikel fertig erscheint, ergibt sich Neues und dieses wollen wir nicht vorenthalten. So gibt es jetzt aktuell Infos zum Speicher und der Display-Größe!

Selbst wenn die meisten der Details der technischen Spezifikationen erst am 11. August von phonest verraten werden, so hat inside-handy nun doch erste Details in Erfahrung gebracht. Das Start-up Unternehmen soll wahrscheinlich drei Varianten mit unterschiedlich großem Speicherplatz anbieten. Die Macher schreiben in einer E-Mail laut inside-handy:

„Gegeizt haben wir nicht“.

Zudem ist nun klar, dass das transparente Smartphone über ein 5-Zoll großes Display verfügt. Hier haben sich die Macher auf Umfragen gestützt, die ergeben haben, dass die meisten Nutzer diese Display-Größe als optimal ansehen. Doch weiterhin ist die Auflösung ein großes Geheimnis.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

wpDiscuz