LTE im Ausland ohne Zusatzkosten bietet die Telekom

LTE im Ausland ohne Zusatzkosten bietet die Telekom

Das Ärgerlichste am Urlaub kommt häufig erst einige Wochen später als Rechnung ist Haus geflattert: die Gebühren für die Nutzung des Smartphones im Ausland. Schnell können so Kosten zusammenkommen, die vor dem Urlaub nicht bedacht wurden. Der Mobilfunkanbieter Telekom hat nun freudige Nachrichten für alle Sommerurlauber mit Mobilfunkvertrag des Konzerns: In ausgewählten EU-Ländern müssen Vertragskunden für die Nutzung der schnellen Datenübertragung LTE keine Zusatzkosten zahlen.

LTE

Schnelles Surfen mit LTE auch im Urlaub

Eine Kooperation der Telekom mit einigen Mobilfunkanbietern in anderen Ländern der EU hat es möglich gemacht, dass neben den üblichen Roaming-Gebühren nicht noch zusätzliche Kosten für die Nutzung des LTE-Netzes im jeweiligen Reiseland anfallen. Möglich sein wird das ab Juli in Polen, Norwegen, Frankreich, Belgien und Spanien. Außerdem soll in Kürze auch Großbritannien folgen. Voraussetzung ist jedoch, dass der Mobilfunkvertrag bei der Telekom das Surfen im LTE-Netz bereits beinhaltet. Grundsätzlich lohnt sich aber auch die Überlegung, im Urlaub das Smartphone einfach mal zuhause zu lassen und an einem sonnigen Reiseziel abzuschalten und für niemanden mehr erreichbar zu sein. Auf diese Weise fallen auch garantiert keine Roaming-Gebühren oder Zusatzkosten an und der Erholungseffekt könnte deutlich größer sein.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort