LeEco Le Max 2: keine Klinkenbuchse und Android-Betriebssystem

LeEco Le Max 2: keine Klinkenbuchse und Android-Betriebssystem

Der chinesische Hersteller LeEco verlangt für das Le Max 2 mit Snapdragon 820, 6 Gbyte RAM und einem 5,7 Zoll Bildschirm gerade einmal 340 Euro. Bei allen drei neuen Modellen fehlt der Kopfhöreranschluss und es gibt nur noch eine USB-C-Buchse.

Der 3,5-mm-Headset-Anschluss: Kein anderer Anschluss hielt sich so lange

Beim Smartphone hält sich kein anderer Anschluss so lange wie der 3,5-mm-Headset-Anschluss, doch nun geht es ihm an den Kragen. Doch hier ist es nicht Apple, der die Vorreiter-Rolle einnimmt, sondern der chinesische Hersteller LeECo, der bei seinen drei neuen Android-Smartphones Le 2, Le 2 Pro und Le Max 2 auf den Anschluss verzichtet und voll auf USB-C setzt. Die passenden Kopfhörer will LeEco selbst dafür anbieten.

Laut LeEco soll der eigene Übertragungsstandard Conitnuous Digital Lossless Audio (CDLA) für Klangqualität sorgen und auch Kopfhörer von Drittanbietern sollen unterstützt werden. Zudem soll durch einen mitgelieferten Adapter auf 3,5-mm-Klinke der Anschluss gewöhnlicher Headsets ermöglicht werden.

Das Le Max 2

Außer dem USB-C-Anschluss bringt das Top-Modell das Le Max 2 eine sehr üppige Ausstattung mit sich: 6 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher! Das 5,7-Zoll große Display löst mit 2560 x 1440 Pixel auf und unterstrichen wird der Highend-Anspruch durch den flotten Qualcomm Snapdragon 820. Das i-Tüpfelchen setzt die 21-Megapixel-Kamera und dank der dreifachen Carrier Aggregation soll das LTE-Model in der Lage sein, bis zu 375 Mbit/s empfangen zu können. Strom erhält das Top-Smartphone durch einen 3100-mAH starken Akku. In China soll das Gerät umgerechnet vor Steuern nur 340 Euro kosten.

Bislang ist allerdings noch unklar, welche Protokolle und Geschwindigkeiten von dem USB-Anschluss unterstützt werden.

Le 2 und Le 2 Pro: Beide mit 10-CPU-Kernen

Ebenfalls werden das Le 2 und das Le 2 Pro erscheinen, die beide mit einem 10-Kern-CPU aus dem Hause MediaTek ausgestattet sind. Dieser besteht aus drei Clustern:

  • Einem mit zwei schnellen Cortex-A72-Kernen
  • Zweien mit unterschiedlich getakteten Gruppen mit j vier Cortex-A53-Kernen.

Im Le 2 wurde der MediaTek Helio X20 verbaut und im Le 2 Pro der Helio X25 mit 2,5 GHz. Ansonsten verfügen beide über einen 5,5 Zoll Display und einen 3000 mAH-Akku. Der 32-GB große Flashspeicher ist nicht erweiterbar. Die Preise: Das Le 2 umgerechnet 150 Euro – das Le 2 Pro circa 200 Euro. Offiziell werden es die drei Smartphones nicht nach Deutschland schaffen, doch ein Start in den USA ist geplant.

Hands On der LeEco Smartphones

Hier noch ein Video zu den Smartphones:

Teilen

Hinterlasse eine Antwort