Ist das Sony Xperia Z wirklich wasserdicht? Ein Test zeigt es

Ist das Sony Xperia Z wirklich wasserdicht? Ein Test zeigt es

Vielen wird bekannt sein, dass das Xperia Z wasserdicht sein soll, denn Sony wirbt viel damit. Da fragt man sich, ob das Smartphone wirklich wasserfest ist. Natürlich wird Sony nicht mit etwas werben, was nicht der Wahrheit entspricht, aber Tests von unabhängigen Leuten überzeugen dann doch mehr, als lediglich die Werbeaussagen.

Nachfolgend seht ihr einen Wassertest, durchgeführt mit dem Sony Xperia Z. Der japanische Hersteller meint, dass das Xperia Z nach 30 Minuten unter Wasser so gut wie neu sei. Es soll außerdem auch Wasserstrahlen aushalten können.

Xperia Z

Wassertest mit dem Sony Xperia Z

Doch was macht das Sony Xperia Z eigentlich wasserdicht?

Die Vorder- und Rückseite des Xperia Z ist mit einem Mineralglas versehen. Auch alle Anschlüsse, die unter Abdeckungen versteckt sind, werden vor Feuchtigkeit geschützt, da die Abdeckungen ebenfalls mit Mineralglas überzogen sind. Die Micro-SIM- und microSD-Karten-Anschlüsse sind unter wasserdichten Klappen versteckt. Die Micro-USB- sowie Kopfhörerbuchse sind dank einer Umrandung aus Gummi gegen Feuchtigkeit resistent. Somit werden alle wichtigen und empfindlichen Teile gut vor Nässe geschützt.

Der Test zeigt: Sonys Werbeaussagen sind nicht falsch. Sie entsprechen ganz der Wahrheit. Wasser kann dem Sony Xperia Z nicht so schnell etwas anhaben. Ein ideales Smartphone für diejenigen, denen ihr Gerät schon öfters in Flüssigkeit gefallen ist. Denn mit einem wasserdichten Smartphone kann man sich teure Reparaturen ersparen.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort

Neueste Älteste Am meisten bewertet
Sara

Hätte ich nicht unbedingt gedacht, dass das Teil wirklich dicht hält. Selbst ausprobiert hätte ich das nie. Also danke für den Test. 😉 Das allein sollte aber kein Kaufargument für ein Smartphone sein.