Start Hersteller Huawei Huawei P9 und Leica – Was steckt dahinter?

Huawei P9 und Leica – Was steckt dahinter?

Huawei P9 könnte der große Wurf vom chinesischen Smartphone Hersteller Huawei werden, weil sie eine Kooperation mit Leica einem deutschen Hersteller der optischen Industrie eingegangen sind. Huawei möchte nicht nur mit dem P9 die Optik schärfen, sondern auch mit der optischen Darstellung des P9 Kundenherzen gewinnen.

P9 will mit doppelter Front Kamera und neuem Design punkten

Mit einer Dual-Lens-Kamera will Huawei mit dem P9 den Markt erobern, das alleine erscheint nicht die Nachricht des Tages zu sein. Allerdings ist die Strategie, welche dahinter steckt, der Clou des P9 Smartphones.

Die doppelte Kamera ist nicht nur optisch gesehen eine Neuheit, sondern auch von der Funktion her ein neuer Ansatzpunkt, weil durch die beiden Linsen sogar bei schlechtem Umgebungslicht die besten Ergebnisse für scharfe Bilder mit satten Farben, Kontrasten und einer ordentlichen Belichtung möglich werden.

Huawei P9
(c) Huawei

Die Qualität der Bilder und Videoaufnahmen sollen dabei die Erwartungen voll und ganz erfüllen. Dies ist in diesem Zusammenhang kein Wunder bzw. keine Überraschung, weil der Kooperationspartner Leica die entsprechende deutsche Erfahrung in ihrem Kerngeschäft mitbringt. Leica stellt seit jeher, qualitativ hochwertige Kameras für den anspruchsvollen Kunden her. Das P9 setzt aber auch auf optisch neue Maßstäbe im Design, weil es schlank und wie aus einem Guss geformt daherkommt und mit einer hervorragenden Beleuchtung des Full HD-Displays aufwarten kann.

Das P9 kann damit sehr wohl punkten, weil das neue Apple iPhone nur der Neuaufguss des vorherigen Modells optisch darstellt. Somit kann das P9 mit diesen beiden Attributen das Feld von hinten aufrollen. Die neuen Möglichkeiten der Fotobelichtung und die Liebe zum Detail in der Pixeltiefe weckt sicherlich die Neugier des Kunden.

Passt der Benchmark in puncto Technik zum neuen Design?

Wenn sich für dich die Frage stellt: „Ist die neue Optik und die Stärke der Kamera alles, was das P9 von Huawei in die Waagschale werfen kann?“, dann lautet die Antwort: Nein, bestimmt nicht.

Das P9 hat gegenüber dem Vorgängermodell einen optimierten Prozessorkern und die aktuellste Version des Betriebssystem mit an den Start gebracht und somit ist auch für die benötigte Performance gesorgt. Dieser Schritt ist aber auch notwendig, damit überhaupt die anspruchsvolle Doppelkamera ihre volle Leistungsfähigkeit erreichen kann und zudem alle anderen Aufgaben der diversen Apps stabil ausgeführt werden können.

Das einzige Sorgekind könnte der Akku werden, weil mit 3000 mAh der Akku sehr stark an seine Leistungsgrenze gebracht werden könnte. Es bleibt zu hoffen, dass bei diesem Thema nicht die gleichen Fehler geschehen wie bei Samsung.

Hinterlasse eine Antwort