Start Hersteller HTC HTC One A9 – Smartphone mit Deca-Core Prozessor

HTC One A9 – Smartphone mit Deca-Core Prozessor

Vielen wird das HTC One A9 als HTC „Aero“ bekannt sein. Über letzteres wird nämlich schon seit längerem immer wieder die ein oder andere Vermutung angestellt. Bei der Bezeichnung Aero soll es sich um den Codenamen des HTC-Modells handeln, dass aktuellen Informationen zufolge als One A9 erscheinen soll.

Unter dem Namen One A9 tauchte es nämlich kürzlich in einem Benchmark-Test auf. Wir berichteten bereits über das neue HTC-Modell, wollen hier aber die neuesten Erkenntnisse für euch zusammentragen.

Die neuesten Infos zu den technischen Daten des HTC One A9

Nachfolgend findet ihr zusammengefasst die aktuellsten Vermutungen zu der Spezifikation des One A9:

  • Deca-Core Prozessor (Helio X20) mit 1,96 GHz Taktfrequenz
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 5,5 Zoll großes Display
  • 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung
  • Betriebssystem: Android 5.1.1 Lollipop
HTC One A9
Bild: Hasan Kaymak

Zur Erklärung: Deca-Core Prozessor bedeutet, dass der Prozessor aus unglaublichen zehn Prozessorkernen besteht! Sollte das HTC One A9 tatsächlich diesen Prozessor im Inneren enthalten, so würde es von der Leistungsfähigkeit her sogar den Exynos 7420 des Samsung Galaxy S6 übertreffen.

Dieser zählt aktuell zu den schnellsten Smartphone-Prozessoren. Aber nicht nur diesen, auch alle weiteren Prozessoren die aktuell in den Smartphones verbaut sind, würde dieser Chip übertreffen. Die Konkurrenz namens Samsung, Apple, LG und Sony (um nur ein paar der Hersteller zu nennen) könnte sich somit warm anziehen. Denn zusammen mit dem 4 GB großen Arbeitsspeicher könnte dies ein richtig schnelles Top-Smartphone werden.

Möglicher Vorstellungstermin vom HTC One A9

Für den 29. September 2015 hat der taiwanische Hersteller ein Presse-Event in Japan geplant, auf dem womöglich auch das One A9 vorgestellt wird. Da der Marktstart für Oktober oder November 2015 erwartet wird, könnte dies sogar hinkommen.

Eventuell kann HTC mit diesem Modell wieder etwas gutmachen, denn HTC-Besitzer und -Fans waren vom One M9 teils enttäuscht. Unter anderem aufgrund des Designs, dass sich seit einigen Modellen kaum geändert hat. Schließlich lieben die Leute Neues am Smartphone, sei es im Inneren oder vom Äußeren her. Dem könnte HTC mit dem starken Zehnkern-Prozessor entgegenwirken.

Ob der Konzern dieses Mal auch deutlich etwas am Design ändern wird, bleibt abzuwarten. Toll wäre es, wenn HTC sich nach dem obigen Konzeptbild von Hasan Kaymak richten würde. Damit würde das Modell deutlich edler als seine Vorgänger aussehen und sich, was sich viele Fans wahrscheinlich wünschen, endlich mal wieder von den vorherigen Modellen unterscheiden.

Hinterlasse eine Antwort