HTC Bolt – Erste Bilder sind im Netz aufgetaucht

HTC Bolt – Erste Bilder sind im Netz aufgetaucht

Noch gelangen die Informationen nur spärlich an die Öffentlichkeit. Doch es sind schon die ersten Fotos des neuen Vorzeige-Smartphones von HTC im Netz veröffentlicht worden. Das neue Flaggschiff heißt HTC Bolt und sieht fast so aus wie das Vorgängermodell.

Wer genau hinsieht, erkennt die Unterschiede

Wer sich zum ersten Mal das neue Smartphone betrachtet, erkennt zunächst keine Unterschiede.

Erst auf den zweiten Blick fallen die Unterschiede auf. Auffällig ist zunächst die Frontkamera, die nicht nur schmaler geworden, sondern auch nach links gewandert ist. Ebenfalls gewandert sind die Sensoren, die sich nun rechts vom Lautsprecher befinden.

Aber es gibt noch mehr Merkmale, an denen zu erkennen ist, dass diese Smartphone ein anderes ist. Der Duotone-Blitz befindet sich nun über dem Kamera-Auge. Außerdem hat auch das Gehäuse abgenommen, denn es wirkt auf den ersten Blick weniger bauschig und wesentlich dünner. Alle Einschübe haben sich ebenfalls verschoben und befinden sich nun auf der linken Seite.

HTC BoltTechnische Daten des HTC Bolt

Ebenfalls ist auf den Fotos zu sehen, dass auch bei diesem Smartphone auf den Klinkenanschluss verzichtet wird.

Das scheint wohl in Mode zu kommen (iPhone 7). Über die technischen Daten gibt es auch bereits Meldungen. Folgende Daten soll das Smartphone haben:

  • Ein 5,5 Zoll FHD-Display
  • Android 7.0 Nougat
  • 3 GB Speicher, der auf 64 GB erweitert werden kann
  • USB-C-Anschluss
  • Eine Kamera mit 18 Megapixel, 4k-Videos
  • Selfie-Kamera mit 8 Megapixel
  • Im Home-Button befindet sich ein Fingerabdrucksensor

Schon der Name sorgt für eine Überraschung

Bei diesem HTC Bolt soll es sich um ein Smartphone der Spitzenklasse handeln.

Besonders pikant ist, dass sich HTC den Namen als Markenzeichen hat schützen lassen. Das hat es bisher so noch nicht gegeben, zumal der Name Bolt völlig aus der Reihe tanzt.

Ebenfalls darf auch noch über die technische Ausstattung spekuliert werden. Fraglich ist auch, ob dieses Gerät überhaupt in Europa zu finden sein wird. Das ins Netz gestellte Renderbild zeigt ein Logo vom US-Mobilfunkanbieter Sprint. Es könnte durchaus sein, dass es sich bei diesem Smartphone über ein exklusives Gerät handelt, das nur durch Sprint vertrieben wird.

Darauf deutet auch hin, dass Sprint das CDMA-Netz nutzt, das mit dem in Europa genutzten GSM gar nicht zusammenpassen würde. Bei T-Mobile und AT & T sieht das anders aus. Trotzdem wird das neue Smartphone mit Spannung erwartet.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort