Start Android Anleitung zum Durchführen eines Updates auf Android 4.1 Jelly Bean

Anleitung zum Durchführen eines Updates auf Android 4.1 Jelly Bean

Android Smartphones erhalten bald ein neues Update. Das neue Jelly Bean 4.1 soll nach und nach auf alle Smartphones mit dem Betriebssystem Android verbreitet werden. Die ersten Smartphones, die im Oktober neu auf den Markt kommen, wie z.B. das neue HTC One X Plus, erhalten von Anfang an das neue Update auf Jelly Bean 4.1. Spekuliert wird, ob das neu angekündigte Samsung Galaxy S3 LTE schon ab Verkaufsstart das neue JB 4.1 haben wird.

Wahrscheinlich noch in diesem Monat oder Anfang November werden ebenfalls sämtliche Samsung Galaxy Smartphones (Galaxy S3, Galaxy S2 LTE, Galaxy Note 1 und Galaxy Note 2 etc.) ein neues Update erhalten.

In diesem Artikel möchten wir euch zeigen, wie ihr ein Update mit einem Android Gerät durchführen könnt. Im Vordergrund stehen hier ein Update mit Kies und ein kabelloses Update.

Update auf Jelly Bean 4.1 durchführen[box type=“info“ style=“rounded“]Anleitung[/box]

Viele Android Geräte unterstützen ab 4.0 ein automatisches Update-System. Sobald ein neues Update verfügbar ist, erhält man auf dem Bildschirm eine Nachricht. Am besten wäre es, wenn ihr dieses Update dann zu Hause in einem gesicherten WLAN-Netzwerk durchführt, damit es nicht so schnell zu Verbindungsabbrüchen kommen kann.

Sollte es bei Samsung Smartphones Probleme mit der drahtlosen Update-Funktion geben, muss die am meisten gehasste Alternative zum Durchführen des Updates genutzt werden: Kies.

So führt ihr ein Update mit Kies durch

  • Startet Samsung Kies und schließt das Samsung Smartphone an.
  • Sollte Kies nach einem Update verlangen, so führt das Update bitte auch durch.
  • Sobald ihr in der Oberfläche von Samsung Kies seid und euer Smartphone angeschlossen ist, werden neue Updates sofort oben angezeigt. Wichtig: Unten rechts in der Leiste muss bestätigt werden, dass ihr mit dem PC verbunden seid. Zum Beispiel: „GT-I1900 ist jetzt verbunden“.
  • Klickt auf „Update durchführen“ und folgt dem Installationsverlauf.

Sollte das Update nicht funktionieren, könnt ihr uns ruhig schreiben.