Technische Neuheit: Akkuaufladung durch Geräusche

Technische Neuheit: Akkuaufladung durch Geräusche

Trotz ständigem Fortschritt in der technischen Entwicklung von Smartphones und Tablets sind Akkus nach wie vor für viele Nutzer die Schwachstelle der Geräte. Je komplexer das Gerät, desto schneller entlädt sich in der Nutzung der Akku. Nicht selten müssen moderne Smartphones täglich oder zumindest jeden zweiten Tag aufgeladen werden und das geht in der Regel nur über eine Energiequelle, wenn kein Ersatzakku verwendet wird. Britischen Forschern ist es jetzt gelungen, Akkus zu entwickeln, die sich über Geräusche aus der Umgebung aufladen lassen.

Neu

Akkus auf Basis der Piezoelektrik

Die Piezoelektrik bietet die Möglichkeit, über Nanogeneratoren Geräusche in Spannung umzuwandeln. Diese Technik ist auch die Grundlage für die neuen Akkus, die Forscher der Londoner Queen Mary University entwickelt haben. Diese Akkus entstanden in einer Zusammenarbeit mit Nokia und lassen sich alleine dadurch aufladen, dass sich das Smartphone in einer geräuschreichen Umgebung befindet. Hierzu wurde das Smartphone mit Nanostangen ausgestattet. Diese haben die Eigenschaft, dass sie sich bei Geräuscheinfluss durch die entstandenen Schallwellen verbiegen und diese Biegung erzeugt Spannung, die dann zum Aufladen des Akkus genutzt wird. Die Forscher haben bisher nicht mitgeteilt, ob die Forschungen weiter betrieben werden und die neue Technik auch in der Praxis Verwendung finden wird.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort