Start News Smartphone-News in Kürze: iAd, Bag2Go und neue Sony Features

Smartphone-News in Kürze: iAd, Bag2Go und neue Sony Features

iAd heißt die Werbeplattform, über die Apple bereits beim Apple TV Werbespots im Vollbild-Modus ausstrahlt. AdAge will nun erfahren haben, dass Apple iAd zukünftig auch für iPhones und iPads nutzen will und mit den Vorbereitungen bereits begonnen hat. Für Nutzer könnte das bedeuten, dass zukünftig auf dem iPhone Werbevideos im Vollbild-Modus ausgespielt werden und der Nutzer damit aus seiner aktuellen Tätigkeit gerissen wird. Damit würde Apple einen massiven Schritt in Richtung störende Werbung machen, denn die meisten Smartphone-Nutzer sind von Werbung auf dem Smartphone eher genervt und verfolgen die Devise: Je kleiner, desto besser. Bleibt also abzuwarten, ob an den Gerüchte zum Ausbau von iAd etwas dran ist.

 

Features für das neue Xperia Z2 von Sony auch für ältere Modelle nutzbar

Auf dem MWC wurde das neue Flaggschiff von Sony bereits vorgestellt und mit ihm viele neue Features. Während das neue Sony Smartphone noch nicht auf dem Markt ist, sind die angekündigten Features für ältere Geräte bereits verfügbar und nun im XDA-Developers-Forum aufgetaucht. Wer sich mit Smartphones auskennt, der kann diese Features bereits für ältere Sony Modelle nutzen. Besonders interessant dürften die Smart Social Camera App, der Home Launcher und die neuen Systemsounds sein. Auch die Movie Creator App und das auf dem MWC vorgestellte Quick Wake-up Feature sind hier schon zu finden.

Xperia Sony Smartphone

Smartphones sollten zukünftig mit Reisekoffer kommunizieren

Auf der gerade in Berlin stattfindenden ITB wurde erstmals ein Reisekoffer vorgestellt, der mit dem Smartphone kommuniziert. Diese Entwicklung ist eine Gemeinschaftsarbeit des Kofferherstellers Rimowa mit T-Systems und Airbus. Hierzu werden die Koffer mit einem E-Ink-Display ausgestattet sein und über Funk mit einer auf dem Smartphone installierten App kommunizieren. Schon beim Check-In kann der Fluggast die Daten des anstehenden Fluges in der App eingeben und anschließend soll sich der Koffer, der übrigens Bag2Go heißen wird, während des gesamten Fluges verfolgen lassen. Klappt alles planmäßig, ist diese Funktion sicherlich nicht notwendig, doch wer viel fliegt weiß, dass bei Flügen eben nicht immer alles klappt und Airlines hoffen, dass sich mit dieser Funktion die Zahl der verlorenen Gepäckstücke reduziert. Immerhin 26 Millionen Gepäckstücke werden jährlich von Reisenden verloren. Wann Bag2Go auf den Markt kommt, wurde bei der ITB noch nicht verkündet.

Hinterlasse eine Antwort