Start News Samsung Galaxy Round mit gebogenem Display vorgestellt

Samsung Galaxy Round mit gebogenem Display vorgestellt

Vor zwei Tagen berichteten wir noch über Gerüchte zu gebogenen Displays bei neuen Smartphones von Samsung und LG und heute wurde vom südkoreanischen Konzern Samsung das neue Galaxy Round vorgestellt. Technisch stimmen die Details des Samsung Galaxy Round weitestgehend mit dem Note 3 überein und optisch erinnert es auch stark an das genannte Modell. Wermutstropfen nach der offiziellen Vorstellung des neuen Modells ist der Verkaufsstart. Zwar wird es zum 10. Oktober in die Geschäfte kommen, doch leider vorerst nur in Südkorea. Ob und wann das Galaxy Round auch in Europa erhältlich sein wird, ist bisher nicht bekannt.

 

Optik und Benutzerfreundlichkeit des Galaxy Round

Highlight des Galaxy Round ist zweifelsohne das Display. Es hat eine Größe von 5,7 Zoll und ist an der Längsachse nach innen gebogen. Außerdem hat das AMOLED-Display genau wie das Note 3 eine Full HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Statt Glas wurde für das Display ein spezieller Kunststoff verwendet, der deutlich biegsamer, leichter und dünner als ein Display aus Glas ist. Damit sollten theoretisch weniger Gebrauchsspuren und Schäden bei Stürzen am Display entstehen. Alles in allem sollten beim Display demnach keine Wünsche offen bleiben. Insgesamt ist das Gerät lediglich 7,9 Millimeter dünn und hat ein Gewicht von 154 Gramm. In welchen Farben das Galaxy Round erhältlich sein wird, ist noch nicht offiziell bekannt gegeben worden. Bekannt ist aber, dass eine Kamera mit 13 Megapixeln eingebaut wurde.

Samsung Galaxy Note 2

Technische Details beim Galaxy Round von Samsung

Verbaut wurde ein Snapdragon 800 mit 2,3 GHz und 3 GB RAM. Bei der Akkuleistung müssen Käufer leider Abstriche machen, denn integriert ist lediglich ein 2.800 mAh Akku. Eingefleischte Sasmung-Nutzer sind von aktuellen Geräten bereits eine bessere Akkuleistung gewöhnt. Grund für den abgespeckten Akku ist die gebogene Form des Galaxy Round und damit der veränderte Platz im Inneren des Galaxy Round. Eine spannende technische Neuerung ist der Roll-Effect. Laut Hersteller führt eine leichte Wippbewegung dazu, dass das Display aktiviert wird und der Nutzer unter anderem verpasste Anrufe, eingegangene SMS und die Uhrzeit sehen kann.

Hinterlasse eine Antwort