Start Hersteller iPhone iPhone 7 Akku: Jetzt meldet sich Apple-Chef Tim Cook zu Wort

iPhone 7 Akku: Jetzt meldet sich Apple-Chef Tim Cook zu Wort

Die iPhone-Fans erwarten nach dem iPhone 6 und 6s ein neues Smartphone-Konzept aus Cupertino, und wenn Apple mit den aktuellen Konkurrenten wie beispielsweise Xiaomi Mi Note Pro oder dem Galaxy Note 5 mithalten will, dann muss Apple sein Individuum verbessern.

Features, ohne die der Nutzer nicht leben kann

Nach all den Gerüchten über Design, Ausstattung und Technik meldete sich Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit CNBC im Börsenmagazin Mad Money zu Wort. Dort sprach er auch über das neue iPhone 7. So sprach Cook von Funktionen, die in dem neuen Apple-Flaggschiff untergebracht seien, ohne die der Nutzer nicht mehr wird leben können. Durch diese Aussage werden selbstredend mehr Spekulationen als bisher zugelassen und mit Sicherheit werden diese weiter dadurch angeheizt.

Webseite von Weibo mit dem iPhone 7 Akku
Webseite von Weibo mit dem iPhone 7 Akku

iPhone 7 Akku Weibo2

Vor allem die Gerüchte-Küche darum, ob sich das iPhone 7 gegenüber dem iPhone 6s optisch verändern wird oder ob Cupertino sogar ein grunderneuertes Gerät auf den Markt bringt. Selbstverständlich werden auch die Spekulationen darüber, ob sich die bisherigen Gerüchte bestätigen werden, weiter angeheizt. Doch noch steht eben alles in den Sternen. Aber die Aussage von Tim Cook lässt definitiv darauf hoffen, dass das neue iPhone 7 viele spannende Features bieten und hoffentlich nicht nur die Aktien stärken wird.

Bilder vom Akku des iPhone 7 aufgetaucht

Während Tom Cook ein Interview gibt, tauchten neue Fotos auf, die angeblich das Akku des neuen iPhones zeigen und die Rückschlüsse auf das Design erlauben. So schreibt es zumindest der US-Technik-Blog „9to5mac“. So wird Apple lieber auf ein dünneres Design wert legen anstelle einer deutlich höheren Akku-Leistung.

Auf dem chinesischen Twitter-Klon weibo.co sind die Bilder des angeblichen iPhone 7-Akkus aufgetaucht und diese unterscheiden sich laut 9to5mac bei der Kapazität nur marginal von den aktuellen Akkus des iPhone 6 und 6s. So soll der Stromspeicher des kommenden Apple-Flaggschiffs dann 1735 mAh liefern bzw. 2810 mAH (iPhone 7s). Vom Technik-Blog werden die Erkenntnisse über die Akkuleistung wie folgt interpretiert: Der Akku wird das Niveau der Vorgängermodelle halten und nicht überbieten – doch dafür habe man in Cupertino den Fokus auf ein dünneres Gehäuse gelegt.

Fazit

Es wird immer weiter neue Vermutungen und Gerüchte geben über das iPhone 7 und oftmals ist fraglich, bei welchen es sich um Tatsachen handelt und welche sich als Fake erweisen werden. Die Antwort werden wir nur mit der Veröffentlichung des iPhone 7 erhalten und dass dieses garantiert kommen wird, das ist jetzt durch die Aussage von Tim Cook bestätigt worden.

Hinterlasse eine Antwort