Start News Fusion von Telefonica und E-Plus endgültig genehmigt

Fusion von Telefonica und E-Plus endgültig genehmigt

Das Interesse des spanischen Unternehmens Telefonica, zu dem unter anderem der Mobilfunkanbieter O2 gehört, am Kauf der E-Plus Gruppe ist seit langer Zeit bekannt. Die Übernahme wurde jedoch von der EU-Kommission intensiv geprüft. Nun gab es die endgültige Zustimmung der Kommission zum Kauf. Damit wird der Kauf der E-Plus Gruppe durch Telefonica Deutschland voraussichtlich noch in diesem Quartal abgewickelt.

O2

E-Plus bald Tochterunternehmen von Telefonica

Für den Mobilfunkmarkt in Deutschland bedeutet das, dass es zukünftig nur noch drei große Anbieter geben wird. Durch den Zusammenschluss von O2 und E-Plus, die bisher Platz vier und drei unter den Marktführern belegten, bleiben nun nur noch die Konkurrenten T-Mobile und Vodafone. Alle drei Konzerne halten zukünftig etwa gleiche Marktanteile. Damit dieser Zusammenschluss überhaupt möglich wird, muss Telefonica 20 Prozent seiner Netzwerkkapazitäten an Drillisch abgeben. Die Vertragsabwicklung dazu ist bereits erfolgt. Den Angaben von Telefonica zu Folge soll die Marke E-Plus in Deutschland beibehalten werden.

Hinterlasse eine Antwort