Diebstahlschutz für Smartphones bald Standard

Diebstahlschutz für Smartphones bald Standard

Zumindest für den Verkauf von Smartphones in den USA haben sich jetzt einige der größten Hersteller von Smartphones auf einen Diebstahlschutz geeinigt, der kostenlos mit neuen Geräten ausgeliefert werden soll. Ab dem Juli 2015 wollen so namhafte Konzerne wie Apple, Samsung, Google und Microsoft ihre Smartphones mit diesem Diebstahlschutz ausstatten, ohne dass dem Kunden zusätzliche Kosten dadurch entstehen. Damit reagieren die Konzerne auf die Problematik des Diebstahls von hochwertigen Smartphones. Wo Neugeräte nicht selten mehr als 500 Euro kosten, da sehen Diebe ein lukratives Geschäft. Diese Problematik besteht selbstverständlich nicht nur in den USA sondern auch hierzulande.

 

Leistungen des kostenlosen Diebstahlschutzes

Der vom Wirtschaftsverband CITA für die USA geplante Diebstahlschutz soll in Form einer kostenlosen App angeboten werden. Dieser wird ab dem Juli 2015 entweder auf den Smartphones bereits installiert sein, oder kann nach dem Kauf kostenlos heruntergeladen werden. Die Diebstahlschutz-App soll vor allem den Zugriff auf das Smartphone aus der Ferne ermöglichen. Wird ein Gerät gestohlen oder verloren, so lässt sich vom Computer aus ein Zugriff aus das Smartphone herstellen. Anschließend können dann alle nutzerbezogenen Daten auf dem Smartphone komplett gelöscht werden. Außerdem soll es möglich sein, dass das Gerät völlig unbrauchbar gemacht wird. Nach den Vorstellungen der beteiligten Konzerne ließe sich mit einem solchen Smartphone lediglich ein Notruf absetzen. Was ebenfalls durch die Diebstahlschutz-App verhindert werden soll, ist die Zurücksetzung auf die Werkseinstellungen. Erhält ein Besitzer sein Smartphone nach einem Diebstahl oder Verlust zurück, dann sollen sich diese Vorkehrungen allerdings rückgängig machen lassen.

Neu

Einigkeit zum Diebstahlschutz

Microsoft, Google, Apple und Samsung gehören in den USA zu den wichtigsten Herstellern von Smartphones. Ob bis zum Start des Diebstahlschutzes noch andere Hersteller nachziehen, wird sich bis zum Sommer 2015 zeigen. Dieser Diebstahlschutz soll zunächst nur in den USA angeboten werden. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass eine ähnliche Lösung nach einem erfolgreichen Start auch in Europa angeboten wird. Dadurch ließe sich unter Umständen die Anzahl der jährlich gestohlenen Smartphones erheblich reduzieren.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort